HessenUnwetter in Deutschland: Intensivstation von Frankfurter Krankenhaus evakuiert

In Hessen haben gestern schwere Unwetter für Chaos gesorgt. Die Intensivstation des Frankfurter Elisabethen

-Krankenhauses musste evakuiert werden. Wegen des Regens war der Strom ausgefallen.

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume, abgedeckte Dächer, Blitzeinschläge in Häusern, Züge und Flüge fielen aus: Hessen hat das gestrige Unwetter in Deutschland hart getroffen. Für weite Teile des Bundeslands hatte der Deutsche Wetterdienst die höchste Warnstufe ausgerufen. Am Schlimmsten traf es das Rhein-Main Gebiet, Mittelhessen, Vogelsberg und Odenwald. Bis zum Abend hatte die Feuerwehr etwa 450 Einsätze, die Notruf-Hotline war überlastet.

 

Stromausfall in Frankfurter Krankenhaus

Aufgrund des Starkregens fiel sogar der Strom aus: Ausgerechnet im Elisabethen-Krankenhauses im Frankfurter Stadtteil Bockenheim, weshalb elf Patienten der Intensivstation evakuiert und auf umliegende Krankenhäuser verteilt werden mussten. „Eine Komplettevakuierung wird aus Sicherheitsgründen vorgeplant“, twitterte die Feuerwehr um 18.30 Uhr. Kurze Zeit später dann die Entwarnung: Die Mainova, eine der größten regionalen Energieversorger Deutschlands, half mit einem mobilen Stromaggregat aus. Der Keller des Krankenhauses wurde leergepumpt

 

Ausnahmezustand an Frankfurter Hauptbahnhof und Flughafen

Durch den starken Regen wurde der Tiefbahnhof des Frankfurter Hauptbahnhofs überflutet, S-Bahngleise wurde gesperrt, Züge gestrichen. Der Nordeingang wurde gesperrt, da die Wassermassen zu groß und gefährlich waren. Außerdem schlugen am Nachmittag Blitze in Gleise und Oberleitungen ein, sodass im Stellwerk Höchst mehrere Sicherungen rausflogen und weitere Gleise nicht befahren werden konnten. 

Etwa 180 Flüge mussten gecancelt werden, die Start- und Landebahn konnte für einige Minuten nicht angeflogen werden. Ein Mitarbeiter des Flughafens wurde in einem Fahrzeug vom einem Blitz getroffen (das passiert übrigens mit deinem Körper, wenn du vom Blitz getroffen wirst) und in ein Krankenhaus gebracht. 

Während die Einwohner Hessens aufräumen, bestehen laut des Deutschen Wetterdienstes weiterhin Unwettergefahren für heute. 

So sah es in Frankfurts Straßen aus:

Weiterlesen:

>>> Erneut Unwetterwarnung für das Ruhrgebiet: Diese Städte sind betroffen

>>> Polizei warnt vor Sturzfluten und Unwettern im Sommer 2018

>>> Was mit deinem Körper passiert, wenn du vom Blitz getroffen wirst

Kategorien: