RegelschmerzenUrlaub bei Menstruationsbeschwerden? Italien plant Gesetzesänderung

Schon seit langem besteht in Europa die Forderung nach einem bezahlten Menstruationsurlaub. Führt Italien dazu jetzt ein neues Gesetz ein?

Urlaub bei Menstruationsschmerzen?
Gibt es bald bezahlten Urlaub bei Menstruationsschmerzen?
Foto: iStock

Viele Frauen leiden wegen ihrer Menstruation jeden Monat regelmäßig ein paar Tage lang unter starken Unterleibschmerzen. Von Frau zu Frau sind die Schmerzen unterschiedlich stark. Oft geht es ihnen aber deswegen so schlecht, dass sie sich krank melden müssen, oder, aus Scham und weil sie es sich nicht leisten können, doch noch mühsam zur Arbeit schleppen.

 

Urlaub bei Menstruationsbeschwerden?

Nachdem die Frage um einen bezahlten Menstruationsurlaub nun schon seit mehreren Jahren diskutiert wird, scheint Italien dem Ganzen jetzt einen deutlichen Schritt näher gekommen zu sein. Es gibt einen Gesetzesentwurf, der besagt, wenn Frauen starke Regelschmerzen mit einem ärztlichen Attest nachweisen können, stehe ihnen monatlich 3 Urlaubstage zu.

 

Problem: Gleichberechtigung

Was für eine tolle Nachricht für alle Frauen, würde man meinen. Trotzdem sind die Meinungen zu den bezahlten Urlaubstagen gespalten.

Denn viele befürchten, dass die Gleichberechtigung von Mann und Frau darunter leiden könnte und Frauen es beispielsweise schwerer bei der Jobsuche hätten. Arbeitgeber könnten Frauen, aus Angst vor so vielen Urlaubstagen, gar nicht erst einstellen wollen. …und dann ist Italien auch noch eines der Länder in Europa, mit der niedrigsten Beschäftigungsquote von Frauen: Nur 61Prozent der italienischen Frauen haben einen Job (der europäische Durchschnitt liegt bei 72 Prozent).  

Kategorien: