Erin Lee Macke aus IowaUS-Mutter lässt ihre 4 Kinder alleine zu Hause - und macht Urlaub in Bayern

Erin Lee Macke aus Iowa reiste für elf Tage nach Bayern und ließ ihre vier Kinder (6,7, 12, 12) alleine zu Hause, weil sie keinen Babysitter fand. Jetzt sitzt die 30-Jährige im Gefängnis.

Inhalt
  1. Waffen im Schlafzimmer
  2. Erin drohen jetzt bis zu drei Jahre Haft
  3. Den Bayern-Trip hielt sie auf Instagram fest

Dieser Fall macht uns mal wieder fassungslos: Erin Lee Macke aus Johnston, im US-Bundesstaat Iowa, wollte in Bayern elf Tage Urlaub machen. Weil die 30-Jährige keinen Babysitter für ihre vier Kinder gefunen hatte, beschloss sie, einfach so loszufahren. Am 20. September überließ die Mutter ein sechs- und ein siebenjähriges Mädchen sowie zwölfjährige Zwillinge sich selbst, wie die Polizei in Johnsten mitteilte. Erin plante elf Tage später, am 1. Oktober, zurückzukehren. 

US-Mutter lässt vier Kinder alleine und fährt in den Urlaub
Eine amerikanische Mutter reiste mehrere Tage nach Bayern - und ließ ihre vier Kinder alleine zu Hause.
Foto: iStock
 

Waffen im Schlafzimmer

Die Nachbarn schöpften Verdacht, dass die Kinder allein sein könnten, und riefen 24 Stunden nach Erins Abwesenheit die Polizei. Als diese vor Ort eintraf, kochten die zwölfjährigen Zwillinge gerade Essen für ihre zwei jüngeren Geschwister. Eines der Kinder führte die Beamten in Schlafzimmer: Dort lagen eine 9MM-Waffe und zwei Magazine in einer offenen Schublade. Die vier Minderjährigen wurden direkt bei Verwandten untergebracht.

 

Erin drohen jetzt bis zu drei Jahre Haft

Die Polizei stellte die Mutter telefonisch zur Rede und forderte sie auf, umgehend in die USA zurückzukehren. Doch Erin erklärte, sie habe keinen Babysitter gefunden; die Kinder deshalb alleine gelassen. Außerdem gefiel ihr Bayern anscheinend sehr gut: Erin flog erst vier Tage vor ihrer geplanten Rückkehr zurück nach Iowa. Noch am Flughafen wurde die 30-Jährige festgenommen und darf sich bis zum Prozess nicht ihren Kindern nähern. Ihr wird vierfache Kindeswohlgefährdung vorgeworfen, sowie dass die Kinder Zugang zu der Schusswaffe hatten. Erin Lee Macke drohen bis zu drei Jahren Haft und eine Geldstrafe bis umgerechnet knapp 7000 Euro. 

 

Den Bayern-Trip hielt sie auf Instagram fest

"Das war eine bewusste Entscheidung von ihr", erklärte Erins Ex-Mann Matthew Inside Edition. "Ich bin stinksauer. Und ich wünschte, ich könnte sagen, dass ich überrascht bin. Aber das bin ich nicht." 

Während die Kinder bei Verwandten in Sicherheit waren, postete Erin übrigens in aller Ruhe und ziemlich zufrieden aussehend Bilder des Bayern-Urlaubs auf ihrem Instagram-Account (mittlerweile gelöscht): Darunter ist sie an der Donau zu sehen, mit einem Teller Bratwurst und Sauerkraut, am Walhalla Memorial und vor dem Regensburger Dom. Außerdem vermuten US-Medien, dass Erin das Oktoberfest besuchte - was die gewählte Reisezeit nach Bayern erklären würde.

"Ich habe noch nie von etwas Ähnlichem gehört“, sagte der Polizeisprecher von Johnston, Tyler Tompkins, zum Nachrichtensender KCCI. "Eine Mutter, die in ein anderes Land reist und ihre Kinder zurücklässt – das ist etwas völlig Neues."

Laut Polizei dachte Erin, die Kinder können für sich selbst sorgen, weshalb sie die vier alleine ließ. Der Prozess startet am 9.Oktober.

Kategorien: