Azealia BanksUS-Rapperin kocht ihre tote Katze - Fans rasten aus!

Azealia Banks hat ihren toten Kater ausgegraben und gekocht - auf Instagram. Es folgte ein Shitstorm gegen die Rapperin.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Azealia Banks: "Er wird zum Leben erweckt"
  2. Shitstorm nach Instagram-Video
  3. Azealia Banks: So reagiert sie auf den Shitstorm 

Um sein geliebtes, verstorbenes Haustier in Ehren zu halten, gibt es viele Möglichkeiten: Man kann es begraben, zum Beispiel. Rapperin Azealia Banks (29) wählte genau diesen Weg für ihren Kater Lucifer. Doch das war der US-Amerikanerin nicht genug: Sie grub das Tier aus, kochte es in einem Topf und filmte das Ganze für ihre Follower bei Instagram. Das inzwischen gelöschte Video sorgte für geteilte Meinungen.

 

Azealia Banks: "Er wird zum Leben erweckt"

Banks erklärte in einem Video: "Viele von euch wissen nicht, dass mein Kater Lucifer vor drei Monaten gestorben ist. Wir mussten ihn vergraben und jetzt graben wir ihn zum ersten Mal wieder aus. Er wird zum Leben erweckt." Was dann folgt, verstörte einige Fans: Die Musikerin zog eine Tüte aus der Erde, in der offenbar ihr Kater war. In einer weiteren Sequenz sahen ihre Zuschauer laut Musikexpress einen Kochtopf mit schwarzer Brühe, in dem einige Knochen schwammen. Dabei solle es sich laut der Rapperin um ein Hexenritual handeln.

US-Rapperin kocht ihre tote Katze - Fans rasten aus!
Azealia Banks hat ihren toten Kater gekocht. Dies sei ein Hexenritual, so die Rapperin. 
Foto: imago images / ITAR-TASS
 

Shitstorm nach Instagram-Video

Es dauerte nur wenige Minuten und die ersten Kommentare folgten: "Ich kann mich an eine Zeit erinnern, in der wir nicht so komischen Scheiß gemacht haben. Diese Welt macht mich krank", "Diese verrückte B**** gräbt wirklich ihre tote Katze aus und kocht sie live auf Instagram. 2021 ist jetzt schon seltsam“ und "Sie hat ihre Katze ausgegraben und gekocht? Was soll das für ein Ritual sein?"

 

Azealia Banks: So reagiert sie auf den Shitstorm 

Banks löschte das Video daraufhin und erklärte, sie habe ihren Kater nicht essen wollen, sondern die Leiche reinigen wollen. Dafür habe sie eine Peroxid-Lösung verwendet. Diese wird auch bei Jägern eingesetzt, die ihre getötete Beute reinigen, um die Knochen als Trophäe präsentieren zu können. Außerdem erklärte Azealia Banks, die Kritik empfände sie als diskriminierend und rassistisch. Man müsse schließlich andere Traditionen und Religionen respektieren. 

Unter der Caption "Forever and Always" (dt. "Für immer und ewig") postete die 29-Jährige vier Bilder, die sie lächelnd mit dem Schädel ihres Katers auf dem Kopf zeigen sowie zwei weiteren Knochen. Das letzte Foto zeigt die Sängerin mit ihrem Lucifer auf dem Arm. Möge er in Frieden ruhen ...

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Verwandte Themen:

Kategorien: