Mama-BlogValentinstag für Eltern: "Ich finde Wickeln schon romantisch"

Romantik mit Baby? Wie anders der Valentinstag mit Baby aussieht, verrät hier Mama-Bloggerin Timea, Mutter einer 1-jährigen Tochter. 

Für Eltern ist es schopn romantisch, wenn der andere mal einen Tag lang den Wickeldienst übernimmt, berichtet Mama-Bloggerin Timea.
Für Eltern ist es schopn romantisch, wenn der andere mal einen Tag lang den Wickeldienst übernimmt, berichtet Mama-Bloggerin Timea.
Foto: iStock

"Valentinstag ... Ehrlich gesagt habe ich mir noch nie viel aus diesem vordiktierten Tag gemacht. Wieso sollten Pärchen ausgerechnet am 14. Februar besonders lieb zu einander sein? Wenn mir mein Mann am 28. September Blumen mitbringt, finde ich sie genauso schön - sogar noch schöner. Wo bleibt der Überraschungseffekt, wenn der Einzelhandel wochenlang den Valentinstag in den Vordergrund drängt und vor allem Männer dazu nötigt, genau an diesem Tag Pralinen und Blumen für ihre Liebsten zu kaufen? Natürlich alles in Herzform.

 

Wie romantisch das Leben als Eltern wirklich ist

Kennt ihr das? Wenn euer Liebster dann tatsächlich für diesen Tag nichts besorgt oder organisiert hat, dann sitzt man da und ist heimlich doch ein wenig enttäuscht. Also was nun? Soll man diesen künstlichen Tag feiern oder nicht? Schließlich feiern wir auch Weihnachten und Ostern als Familienfeste mit ganz viel gekaufter Deko, obwohl wir nicht religiös sind. Lebkuchen und Schokohasen gehören eben dazu. Funktioniert das mit Romantik auch auf Knopfdruck?

Als Eltern von einem Kleinkind läuft uns Romantik nicht mehr häufig über den Weg. Egal ob forciert oder spontan. Romantik hat sich verändert seit wir Eltern sind. In unsere Romantik drängelte sich ein kleiner süßer Mensch dazu. Im Alltag verschwindet das Liebespaar, übrig bleiben Mama und Papa. Gerade im ersten verrückten Babyjahr dreht sich alles um Milch, Kaka und Schlaf. Bis heute ist es mir ein Rätsel, dass wir trotz Milchpumpe, Bäuerchen und Schreibaby ein Sexleben aufrechterhalten konnten.

Ich denke, der ultimative Liebesbeweis ist, dass wir trotz widriger Umstände kleine Momente finden, die den anderen als etwas Besonderes hervorheben.

Ist es nicht unglaublich romantisch, wenn dein Mann dich einfach mal ausschlafen lässt und sämtliche Wickeldienste übernimmt? Ist es nicht unglaublich romantisch, leise kichernd und flüsternd Zärtlichkeiten auszutauschen, während dein Baby neben dem Ehebett friedlich schnaufend schläft? Verrückt.

Über die Erfindung des Babyphones mit Kamera bin ich dann doch recht froh…

 

Warum Babysitter für mich (noch) keine Option sind

Zurück zum Valentinstag. Ungeachtet dessen, ob wir tatsächlich mit diesem Auf-Knopfdruck-Liebe-Tag etwas anfangen können, bleibt die Frage wie wir einen babyfreien Abend organisieren. Leider leben Lélas sämtliche Verwandten im Ausland oder zwei Autostunden entfernt. Eine liebe Cousine meines Mannes zog nach München, ganz in unsere Nähe. Ihr bin ich unendlich dankbar für die paar schönen Abende, die sie uns ermöglichte. Seit wir vor zwei Monaten aus der Stadt aufs Land gezogen sind, lösten wir uns zwangsläufig von unserem einzigen Babysitter. Das macht spontane Dates unmöglich.

 

Diverse Plattformen bieten eine Auswahl an Babysittern in jedem Ort an. Ich konnte mich noch nie dazu überwinden eine fremde Person auf meine Tochter aufpassen zu lassen. Könnt ihr das? Für mich würde das nur in Frage kommen, wenn die Babysitterin vorab einige Male Léla kennenlernen würde. Ich kann doch nicht ernsthaft eine fremde Frau nachts im dunkeln meine kleine Tochter trösten lassen, falls sie genau an diesem Abend einen Alptraum hat. Sicherlich könnte man an dieses Thema entspannter rangehen, aber ich bin einfach nicht so weit. 

Bis dahin heißt es auf Besuch meiner Familie warten und die Konzertkarten dem Besuch anpassen - nicht den Babysitter an die Konzertkarten. Es wird schon hoffentlich etwas tolles im Veranstaltungskalender los sein - an diesem 25. Juli. Pralinen und Blumen erwarte ich am 14 Februar. In Herzform."

Liebe Grüße,

Eure Timea

Seltener romantischer Moment für Mama und Papa: Mama-Bloggerin Timea und ihr Ehemann genießen kurz die Zweisamkeit.
Seltener romantischer Moment für Mama und Papa: Mama-Bloggerin Timea und ihr Ehemann genießen kurz die Zweisamkeit.
Foto: Timea Sternkopf
 

Nächster Mama-Blog:

Warum du auch als Mutter auf deine Bedürfnisse hören musst

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!
 

 

Kategorien: