Cucurbitacin-VergiftungVergiftung durch Zucchini: Frau aus Rendsburg muss ins Krankenhaus

Eine Frau aus dem Schleswig-Holsteinischen Rendsburg aß von einer Zucchini aus dem Garten. Kurz darauf musste sie ins Krankenhaus. Diagnose: Cucurbitacin-Vergiftung.

Zucchini wirken ja mitunter ziemlich harmlos und unspektakulär. Dass das Gemüse gesundheitsschädigend sein kann, musste nun eine Frau aus Schleswig- Holstein am eigenen Leib erfahren.
Aber von vorne: Elke Frahm bekam aus dem Garten des Bruders einer Freundin drei Zucchini geschenkt. Die Rendsburgerin aß zwei Zucchini ohne Beschwerden. Doch als die 78-Jährige die dritte Stange des grünen Kürbisgewächses aß, bemerkte sie einen seltsamen Geschmack: "Also habe ich sie geschält. Aber als ich erneut ein Stück probierte, schmeckte es immer noch außergewöhnlich bitter", sagt die Rentnerin der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung

Zucchini aus dem eigenen Garten
Eine Zucchini-Zucht aus dem eigenen Garten kann gifitg sein.
Foto: iStock
 

Cucurbitacin-Vergiftung durch Zucchini

Elke Frahm entscheidet sich, die Zucchini nicht weiter zu essen. Trotz nur eines Bissens wacht sie nachts mit schweren Magenkrämpfen auf. Es folgen blutiger Durchfall und Erbrechen. Zwei Nachbarinnen bringen sie ins Krankenhaus. Mit der Diagnose Cucurbitacin-Vergiftung wird sie nach drei Tagen entlassen. "Ich habe Glück gehabt", sagt Elke Frahm. "Aber Zucchini kommen mir nicht mehr in den Topf."

 

Lebensgefahr durch Zucchini aus eigenem Anbau 

Tatsächlich ist die 78-Jährige nochmal mit dem Leben davongekommen: Vor zwei Jahren starb ein 79-jähriger Mann, weil er Zucchini aus eigenem Anbau gegessen hatte und sich vergiftete.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt vor den giftigen Bitterstoffen, die in selbst gezüchteter Zucchini enthalten sein können und auch durch das Kochen nicht abgetötet werden. "Sie werden von verschiedenen Kürbisgewächsen, zu denen auch die Zucchini zählt, gebildet", erklärt Prof. Dr. Bernd Schäfer, Leiter der Fachgruppe Lebensmitteltoxikologie am BfR Stern.de. "Allerdings wurde in den für den menschlichen Verzehr gedachten Kultursorten die Fähigkeit zur Bildung dieser Stoffe herausgezüchtet."

Dennoch können die Giftstoffe in dem Saatgut für den eigenen Garten enthalten sein. Deshalb gilt: Unbedingt wachsam sein bei der Zucht von eigenen Zucchinis. Sollte das Gemüse aus dem eigenen Garten bitter schmecken, bitte unbedingt sofort zum Arzt gehen!

Kategorien: