Ihr drohen 40 Jahre HaftVerheiratete Lehrerin zwang Schüler zum Sex für gute Noten

Die kolumbianische Lehrerin Yokasta M. zwang Schüler mit ihr Sex zu haben, damit sie gute Noten bekommen. Der verheirateten Frau drohen nun 40 Jahre Haft.

Zwischen Januar und April 2016 schickte Yokasta M. aus Medellin, Kolumbien, unzähligen Schülern (die genaue Zahl ist nicht bekannt) anstößige Bilder, auf denen sie halbnackt zu sehen war, teilweise ohne Slip, und drohte den 16 bis 17-Jährigen eine schlechte Note zu geben, wenn sie nicht zu ihr nach Hause kämen und mit ihr Sex haben. Ein Schüler veröffentlichte nun über Canal4.com die Bilder, die die 40-Jährige ihnen per WhatsApp schickte und schrieb dazu: "Das ist Lehrerin Yokasta, die uns sagte, dass sie uns das Leben schwer macht, wenn wir nichts mit ihr anfangen."

Lehrerin bedroht SchülerCanal4News

Lehrerin bedroht SchülerCanal4News

An die Nummern der Schüler war die Lehrerin gekommen, weil sie vorgab, diese zu brauchen, um ihnen bei ihren Hausaufgaben zu helfen. Die perversen Bilder flogen erst auf, als der Vater eines der Opfer das Handy seines Sohnes checkte. Yokasta M. wurde festgenommen, sie muss nun mit einer Haftstrafe von bis zu 40 Jahren rechnen. Ihr Mann reichte die Scheidung ein. Inwieweit sich die betroffenen Jungen auf Yokasta einließen, aus Angst, schlechte Noten zu kassieren, ist unbekannt.

Kategorien: