Die Polizei sucht dieses MädchenVermisste Rebecca aus Berlin - Neue Details geben Grund zur Sorge!

In Berlin wird seit Montag die 15-jährige Rebecca vermisst. Sie machte sich morgens auf den Weg zur Schule, kam dort aber nie an.

Inhalt
  1. ++ UPDATE 08.03.2019 ++
  2. ++ UPDATE II 07.03.2019 ++
  3. ++ UPDATE 07.03.2019 ++
  4. ++ UPDATE 06.03.2019 ++
  5. ++ UPDATE 05.03.2019 ++
  6. ++ UPDATE 27.02.2019 ++
  7. ++ UPDATE 25.02.2019 ++
  8. Wo ist Rebecca aus Berlin?
  9. Rebeccas Freunde starten Suchaktion im Internet
  10. Wer hat Rebecca aus Berlin gesehen?
 

++ UPDATE 08.03.2019 ++

Die Polizei setzt ihren Einsatz im Waldstück bei Storkow, 50 Kilometer südöstlich von Berlin heute fort. Dort war gestern bereits wegen eines Hinweises mit einer Hundertschaft, Hunden und einem Hubschrauber gesucht worden, allerdings ohne Erfolg. Wie die Polizei via Twitter mitteilte, werde die Öffentlichkeit über mögliche neue Erkenntnisse schnellstmöglich informiert. 

 

++ UPDATE II 07.03.2019 ++

Etwa 90 Beamte der Brandenburger Polizei suchen seit 11 Uhr u.a. mit Stöcken, Schaufeln, drei Leichenspürhunden und Ermittlern der Mordkommission den Ortsteil Kummersdorf ab. Martin Steltner, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, sagte der Bild: „Wir ermitteln weiter wegen eines vorsätzlichen Tötungsdelikts. Der Haftbefehl lautet auf Totschlag. Für eine Einstufung als Mord müssten spezielle, strafschärfende Mordmerkmale dazukommen.“

 

++ UPDATE 07.03.2019 ++

Noch immer sind die Umstände um Rebeccas Verschwinden ungeklärt. Doch Michael Hoffmann vom Landeskriminalamt Berlin äußerte am Mittwochabend in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ eine Theorie: Rebecca hat anscheinend das Haus ihres Schwagers Florian R. nie verlassen - und dieser war zur mutmaßlichen Tatzeit allein mit dem Mädchen. Die Ermittler konnten Rebeccas Handy im Haus orten. „Die Polizei geht fest von einem Tötungsdelikt aus“, sagte Hoffmann. „Der Verdacht gegen den Schwager hat sich erhärtet.“ 

 

++ UPDATE 06.03.2019 ++

Am Morgen von Rebeccas Verschwinden wurde das Auto, das sowohl die Schwester des Opfers als auch der verdächtige Florian R. (27), Rebeccas Schwager, nutzen, vom Kennzeichenerfassungssystem der Polizei, kurz KESY, registriert. Das berichtet die Bild-Zeitung. Demnach war der Wagen auf der Autobahn in Richtung Frankfurt/Oder unterwegs. Ob diese Tatsache etwas mit dem Verschwinden der 15-Jährigen zu tun hat, konnte noch nicht geklärt werden. 
Der in Untersuchungshaft sitzende Schwager des Mädchens schweigt indes weiterhin zu den Vorwürfen. 

 

++ UPDATE 05.03.2019 ++

Der zunächst wieder freigelassene Schwager der vermissten Rebecca sitzt jetzt doch in U-Haft. „Da es nach wie vor keinerlei Lebenszeichen von der Vermissten gibt, ist inzwischen davon auszugehen, dass Rebecca Opfer eines Tötungsdeliktes wurde“, sagte die Polizei am letzten Freitag. Die Staatsanwaltschaft teilte über den Kurznachrichtendienst Twitter mit:

Im Autos des Schwagers der 15-Jährigen sollen laut Informationen der Bild Haare des Mädchens gefunden worden sein. Die Welt berichtete hingegen, dass Fasern ihrer Jacke in dem Wagen entdeckt wurden. Die Polizei wollte sich dazu nicht äußern.

 

++ UPDATE 27.02.2019 ++

Rebecca wird immer noch vermisst. Nun hat die Polizei laut der "Bild" Zugriff auf den WhatsApp-Account des verschwundenen Mädchens. Rebeccas Familie hat eine neue SIM-Karte für ihren Vertrag bestellt und diese der Polizei zur Verfügung gestellt. Im WhatsApp-Status der vermissten 15-Jährigen wird nun angezeigt: "Dieser Account wurde von der Polizei übernommen." So sollen die Beamten jetzt herauszufinden wollen, mit wem die Berlinerin vor ihrem Verschwinden Kontakt hatte. Ob die Polizisten die Nachrichten, die im Backup gesichtert wurden, sehen kann, haben die Beamten bisher nicht bekannt gegeben.

Sie soll am Tag ihres Verschwindens nicht mehr telefoniert haben und auch eine Ortung via GPS ist nicht möglich, da das Handy ausgeschaltet ist.

 

++ UPDATE 25.02.2019 ++

Noch immer gibt es keine konkreten Hinweise auf den aktuellen Aufenthaltsort der vermissten Rebecca aus Berlin. Da mittlerweile nicht mehr ausgeschlossen werden kann, dass die 15-Jährige Opfer einer Straftat geworden ist, ermittelt jetzt die Mordkommission des Landeskriminalamtes.

Die Schulkameraden sowie die Familie des Mädchens wurden bereits befragt. Auch mit Spürhunden wurde in den letzten Tagen nach Rebecca gesucht, bisher ohne Erfolg. Daran, dass Rebecca weggelaufen sein könnte, glauben ihre Eltern nicht. In einem Interview mit n-tv erklärte ihre Mutter: „Sie hat immer sofort angerufen, sie würde uns das nicht antun, einfach eine Woche wegzubleiben." Als Rebecca am Morgen des 18. Februars verschwand, nahm sie nur eine Decke, ihre Schulsachen und ihr Handy mit. Das Handy ist seither ausgeschaltet.

Zudem sind nähere Informationen zum Erscheinungsbild der 15-Jährigen veröffentlicht worden. Rebecca trug am Tag ihres Verschwindens eine rosafarbene Plüschjacke, einen weißen Kapuzenpullover mit der Aufschrift „RAP MONSTER“ sowie eine blaue Jeans mit zerrissenen Knien und schwarz-weiße Sportschuhe der Marke „VANS“. Außerdem hat sie vermutlich eine große beige-rosafarbene Handtasche und einen roten Rucksack bei sich.

Hinweise nimmt die 3. Mordkommission beim Landeskriminalamt, Keithstraße 30 in 10787 Berlin unter folgender Rufnummer (030) 4664-911333 oder per E-Mail oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Wo ist Rebecca aus Berlin?

Ganz Berlin sucht nach Rebecca. Die 15-Jährige aus Berlin Rudow tauchte am Montagmorgen (18. Februar) nicht in der Schule auf. Seither wird das Mädchen vermisst. Rebeccas Freundinnen schlugen sofort Alarm. Auch die Polizei wurde von der Familie des Mädchens über das Verschwinden des Mädchens informiert.

 

Rebeccas Freunde starten Suchaktion im Internet

Rebeccas ältere Schwester und ihre Freundinnen starteten bereits am Montag eine Suchaktion. Die Hauptstadt ist seither gepflastert mit Zetteln, die nach dem Verbleib des Mädchens fragen. Auch in den sozialen Netzwerken begegnet einem die Suchmeldung überall.

In dem Text heißt es: "Rebecca (...) ist seit dem 18.02.2019 verschwunden. Sie war in der Nacht zum 18. [Februar] in Alt-Buckow und ist am nächsten Morgen nicht in der Schule angekommen. Wenn ihr sie gesehen habt oder näheres wisst meldet euch bitte sofort."

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Meine kleine Schwester ist verschwunden. Bitte teilen!!!! 🙏

Ein Beitrag geteilt von Viva La Vida (@viiiivaaa_) am

 

Wer hat Rebecca aus Berlin gesehen?

Rebecca ist 1,75 Meter groß, hat blaue Augen und einen langen blonden Bob mit Pony. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie eine rosafarbene Plüschjacke, eine blaue Jeans und schwarze Sneakers der Marke „Vans“.

Hinweise nimmt die Polizei Berlin unter (030) 4664-4664 entgegen. Es kann sich aber auch an jede andere Polizeidienststelle gewendet werden.

Weiterlesen:

Kategorien: