Koch-Workshop mit OrthomolVitamine sind so köstlich!

In der dritten Runde unserer erfolgreichen Aktion „Deutschland is(s)t gesund“ zeigte TV-Koch Nils Egtermeyer mal wieder, wie lecker ein immungesundes Menü schmecken kann.

Auf den Herdplatten dampften schon die Töpfe, als die 20 Gewinner unserer Aktion „Deutschland is(s)t gesund“ in der Hamburger Kochschule Kev’s Kitchen eintrudelten. „Ihr seid ja nicht zum Arbeiten hier“, erklärte der smarte Fernsehkoch Nils Egtermeyer. „Die Hardware steht schon, ihr seid quasi die Software. Unser Aufhänger für das heutige Menü ist die Unterstützung des Immunsystems. Und das erreichen wir mit 100 % natürlichen, vitaminreichen Zutaten. Also: Hände waschen, Schürzen umbinden und dann treffen wir uns hier wieder in der Küche.“

Gespannt verfolgen die Teilnehmer jeden Schritt der Zubreitung. Später waren sie dann selbst an der Reihe, als es darum ging, die Vorspeise auf den Tellern in Szene zu setzen.
Foto: Brigitte S. Werner

Gesagt, getan. Neugierig verfolgten die Teilnehmer die Zubereitung des ersten Gangs: Ceviche. Wer noch nicht wusste, wie dieses Gericht zubereitet wird, hatte aber zumindest schon davon gehört. Das traditionelle Gericht aus Südamerika ist hierzulande gerade sehr populär, denn es gilt als gesund und vitalisierend. „Das Schwertfischfilet, das von seiner Textur her ein bisschen an Fleisch erinnert, wird in reinem Zitronensaft quasi kalt „gegart“. Die Säure beizt den Fisch und bindet das Eiweiß. 20 bis 30 Minuten badet er in dem Saft, dann hat seine Farbe von Rosa zu Weiß gewechselt.“ Während der Fisch garte, verriet Nils Geheimnisse aus der Trickkiste eines Kochprofis. „Die Tipps nehme ich gerne mit nach Hause“, freute sich Christoph.

TV-Koch Nils rührte das Süßkartoffelpüree für das Hauptgericht. Die Hähnchenbrüste wurden von beiden Seiten scharf angebraten. Beim Anrichten des Desserts gab sich Teilnehmerin Jola größte Mühe. Beim gemeinsamen Essen war die Stimmung auf dem Höhepunkt. 
Foto: Brigitte S. Werner

Dann halfen die Teilnehmer fleißig beim Anrichten des ersten Gangs. „Ich kenne Ceviche nur aus dem Fernsehen. Es ist echt lecker. Meine Freunde werden sich freuen, wenn ich ihnen das demnächst anbiete“, erzählte Meike. Caro war ebenfalls begeistert: „Eigentlich kann ich nicht kochen, deshalb habe ich schon jetzt eine Menge gelernt.“ Die Stimmung in der Gruppe war von Anfang an super und so hatte man das Gefühl, dass sich an den beiden Tischen Freunde zum Essen getroffen haben. Alle plauderten munter drauflos und es wurde viel gelacht. Das änderte sich auch nicht, als sich die Teilnehmer zur Zubereitung des Hauptgangs versammelten.

Nils erzählte aus dem Alltag eines Kochs: „Man darf keine Abfälle produzieren. Müll ja, aber Reste müssen weiterverwertet werden.“ Und er schwärmte von der Asia-Küche: „Sie hat tolle Aromen, an die man sich einfach herantrauen muss. Gewürze sind so gesund. Wenn’s mal zu scharf geworden ist – ein Stück Gurke nimmt die Schärfe.“ Werner lauschte gebannt den Worten des Experten: „Es ist schön, dass man jemandem über die Schulter gucken kann, der sich nur mit Kochen beschäftigt. Nils hat mir viel gezeigt, was ich noch nicht wusste.“ So erging es allen. „Ich bekomme hier viele Tipps für die Küche, die ich wirklich umsetzen werde“, sagte Jola, während sie den Hauptgang genoss.

Süsse Krönung

Zwischendurch konnten die Teilnehmer bei einem Vitamin-Quiz ihr Wissen auf die Probe stellen. Drei Gewinner-Paare wurden mit dem Buch „Einfach frisch kochen“ von Nils Egtermeyer belohnt. „Toll, dass wir nicht nur das Event, sondern auch noch innerhalb der Veranstaltung gewonnen haben“, jubelte Mara. Zum Abschluss folgte dann das Dessert, von dem niemand auch nur ein Krümelchen auf dem Teller ließ. „Das war erste Sahne“, fasste Tanja den Tag zusammen. Ihre Mama Vera ergänzte glücklich: „Das nächste Mal könnte ich gerne wieder gewinnen.“ Und das Fazit von Nils nach dem Event: „Alle sind glücklich – mission completed!“