Teure BankgeschäfteVolksbank in Oberursel erhöht die Konto-Gebühren um 900 Prozent

Die Volksbank in Oberursel will die Kontoführungsgebühren für ihre Kunden um 900 Prozent auf 30 Euro im Monat erhöhen.

Volksbank in Oberursel erhöht die Konto-Gebühren um 900 Prozent
Um nicht weniger als 900 Prozent hebt die Volksbank in Oberursel die Gebühren für ihre Kunden an.
Foto: iStock

Statt wie bisher 3 Euro im Monat kostet das "Privatkonto" der Volksbank in Oberursel nun 30 Euro monatlich. Ab sofort bezahlen Kunden für das neue Konto also 360 Euro im Jahr.

In dieser drastisch erhöhten Summe sind Leistungen wie Beratung, Kontoauszüge, unbegrenzte Ein- und Auszahlungen, das Online-Konto sowie Abhebungen am Automaten enthalten. So gab die Volksbank Oberursel es gegenüber der Bild-Zeitung an.

In der Vergangenheit mussten die Volksbank-Kunden in Oberursel bereits draufzahlen, wenn sie die Bankautomaten außerhalb der Öffnungszeiten der Filialen benutzen wollten. Das hätte ihre Kunden im Schnitt insgesamt ca. 20 Euro im Monat gekostet, so heißt es aufseiten der Bank.

Alles decken die satten Gebühren dann aber doch noch nicht ab. Denn wer eine Ein- oder Auszahlung am Schalter in der Filiale oder aber eine beleghafte Überweisung vornehmen möchte, muss noch einmal fünf Euro extra pro Vorgang zahlen.

Es bleibt nur zu hoffen, dass sich nun nicht noch andere Banken dieser Praxis verschreiben und die Kontoführungsgebühren weiter anheben.

Video: So kannst du Antikes gut verkaufen

 

(ww8)

Kategorien: