Wunderwaffe gegen unreine HautVulkanasche: Was kann der neue Beauty-Trend wirklich?

Aktivkohle war gestern. Jetzt gibt es einen neuen Beauty-Trend gegen Hautunreinheiten - Vulkanasche. Doch was kann der natürliche Wirkstoff? 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Die Beauty-Industrie ist gerade Feuer und Flamme für Vulkanasche und das nicht ohne Grund, denn der natürliche Wirkstoff beugt den Hautproblemen vor, unter denen die meisten Frauen leiden. 

>>> Multimasking: Welche Gesichtszone braucht was?

Bisher galt Aktivkohle als Wunderwaffe gegen Pickel und unreine Haut. Doch gerade wer sensible oder besonders empfindliche Haut hat, für den waren gerade die gehypten schwarzen Peel-off-Masken viel zu aggressiv. Natürliche Vulkanasche tritt nun die Nachfolge an und eignet sich perfekt, weil sie die Haut schonend entgiftet, ohne sie zu sehr zu beanspruchen. 

 

Für wen sind die Beauty-Produkte mit Vulkanasche geeignet? 

Wer unter unreiner Haut, Pickeln und Akne leidet, für den haben wir eine gute Nachricht. Vulkanasche soll diesen fiesen Hautproblemen wirksam zu Leibe rücken. Denn Vulkanasche hat aufgrund des Schwefelgehalts eine antibakterielle und antivirale Wirkung. Sie reinigt die Haut nicht nur porentief, sie befreit sie auch von Ablagerungen an der Oberfläche. Und das Beste: Vulkanasche ist besonders für empfindliche Haut geeignet, da sie Hautunreinheiten besonders schonend beseitigt. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Und so wendest du eine Maske mit Vulkanasche an

Die Gesichtsmasken mit Vulkanasche funktionieren ganz ähnlich wie die mit Aktivkohle. Einfach die schwarze, leicht schmierige Masse auf das Gesicht auftragen und ca. 15 Minuten trocknen lassen. Wenn die Maske zu einer knackigen Schicht geworden ist, kannst du sie einfach mit lauwarmem Wasser abwaschen. 

Das Ergebnis: ein beruhigtes, weiches und deutlich verfeinertes Hautbild. Die Masken kannst du auch punktuell auf Pickel und Mitesser auftragen und über Nacht einwirken lassen. So wird die Behandlung noch effektiver und intensiver. 

Auch in Haar- und Körperprodukten ist mittlerweile Vulkanasche zu finden. Die Masken sind also garantiert nur der Anfang. Wir können diesen natürlichen Beauty-Trend nur empfehlen und raten: Einfach mal ausprobieren!

Weiterstöbern: 

Naturkosmetik ohne Mikroplastik: In diesen Produkten steckt kein Plastik

Hyaluron-Seren im Redaktionstest: Diese Anti-Falten-Seren überzeugen

Haaröl gegen Spliss: Das hilft gegen trockene Winterhaare

Kategorien: