Rührende GesteWales: Tochter stirbt an Knochenkrebs - Mutter geht für sie zum Abschlussball

Daisy Watt starb an Knochenkrebs - mit nur 14 Jahren. Weil sie ihren Abschlussball nicht mehr erleben konnte, luden Daisys Freunde ihre Mutter ein.

Welch rührende Geste: Weil ihre Freundin Daisy Watt an Knochenkrebs starb, fragten Absolventen einer High-School in Wales ihre Mutter, ob sie in Gedenken an ihre Tochter zum Abschlussball kommen mag. "Als Daisys beste Freundin fragte: Sarah, möchtest du zum Abschlussball kommen, hatte ich in einer Million Jahre nicht damit gerechnet", zitiert die Website "Wales Online" Daisys Mutter Sarah Griffiths.

 

"Daisy wollte ihre Brüder aufwachsen gehen"

Zwei Jahre zuvor starb Daisy Watt an Knochenkrebs. Sie durchlief eine Chemotherapie. Ihre Mutter sagte der Zeitung, das ihre Tochter nicht bereit gewesen sei zu gehen. "Sie wolle zu ihrem Abschlussball und ihre Brüder aufwachsen sehen." Doch der Krebs war stärker. Am 1. Mai 2017 verlor sie ihren Kampf und wurde nur 14 Jahre alt.

Die Einladung ihrer Mitschüler überraschte Sarah Griffiths. Doch als Daisys beste Freundin sagte, dass sie ohne sie nicht zum Abschlussball gehen wolle, wollten, folgte die Mutter der Bitte. Sie kam mit ihrem neunjährigen Sohn Zak. Auf dem Ball bekam die Waliserin einen Blumenstrauß und schoss Fotos mit den Freunden ihrer Tochter. Im Nachhinein sagte die 44-Jährige: „Ich denke, es hat mich emotional gestärkt, dorthin zu gehen, anstatt zuzuschauen. Daisy wird niemals vergessen werden."

Ähnliche Themen:

Kategorien: