Wann ist Werbung eigentlich Werbung?Warum "Die Höhle der Löwen", "Undercover Boss" & Co. nicht als Dauerwerbesendungen gekennzeichnet sind

Obwohl es in "Die Höhle der Löwen" um Produkte geht, die am nächsten Morgen im Handel erscheinen, ist die Show nicht als Dauerwerbesendung gekennzeichnet. Da drängt sich die Frage auf, ab wann Werbung als Werbung gilt?
 

Es könnte so einfach sein: Wenn eine Sendung im Fernsehen Werbung für ein bestimmtes Produkt macht, sollte sie als Dauerwerbesendung gekennzeichnet sein. Doch der Begriff Werbung ist dehnbar – scheinen zumindest die Landesmedienanstalten, die für TV-Shows wie "Die Höhle der Löwen", "Undercover Boss", "Das Vorstellungsgespräch" & Co. zuständig sind, zu glauben. Das ergab eine aktuelle Recherche des Medienmagazins "DWDL.de"

 

"Die Höhle der Löwen": Produktvorstellung ja, Werbung nein?

Am Beispiel der Unterhaltungsshow "Die Höhle der Löwen" lässt sich die Streitfrage um die Kennzeichnung als Dauerwerbesendung gut erklären. Die Sendung läuft derzeit in der fünften Staffel mit Carsten Maschmeyer (59), Frank Thelen (43), Judith Williams (46), Georg Kofler (61), Dagmar Wöhrl (64) und Ralf Dümmel (51) als geschäftstüchtige Investoren, Löwen genannt, und hat bis dato neben zahlreichen beliebten Produkten auch mindestens genauso viele Flops hervorgebracht. In der VOX-Show werden abends brandneue Produkte vorgestellt, die bereits am nächsten Morgen im Handel erhältlich sind. Klingt nach Werbung? Ist es aber laut "DWDL.de"-Recherche nicht
VOX erklärte auf Nachfrage des Medienmagazins, eine Kennzeichnungspflicht als Dauerwerbesendung bestehe nicht, "weil unsererseits keine Werbeabsicht besteht und wir auch keine Gegenleistung für die Darstellung der Produkte oder Unternehmen erhalten"
Die zuständige Landesmedienanstalt NRW blies ins gleiche Horn: "Bei 'Die Höhle der Löwen' würde man rundfunkrechtlich dann von Werbung ausgehen müssen, wenn die Investoren und Unternehmer dem Veranstalter ein Entgelt oder eine ähnliche Gegenleistung angeboten hätten, damit sie in der Sendung mit ihren Produkten und Dienstleistungen positiv werblich dargestellt werden. Diesen rundfunkrechtlichen Werbebegriff sehen wir in dieser Sendung gerade nicht als erfüllt an."

 

Unterhaltungsshows sind keine Dauerwerbesendungen

Das Gleiche gilt laut dem Bericht in den Fällen der VOX-Sendung "Das Vorstellungsgespräch", der ProSieben-Show "Das Ding des Jahres" und der RTL-Doku-Soap "Undercover Boss". Laut der zuständigen Landesmedienanstalten dominiere der Werbezweck in keinem der Formate – deswegen müssen "Die Höhle der Löwen" & Co. weiterhin nicht als Dauerwerbesendungen gekennzeichnet werden.  

Weiterlesen:

Die Höhle der Löwen: Warnung vor fiesen Betrügern auf Facebook

 

Kategorien: