Fitness-Bloggerin Kelsey Wells

Warum die Zahl auf der Waage nicht wichtig ist

Rauf und runter, rauf und runter - die Zahl auf der Waage kann einen schon in den Wahnsinn treiben. Dabei sollten wir sie eigentlich überhaupt nicht so wichtig nehmen.

Fitness-Bloggerin Kelsey Wells
Fitness-Bloggerin Kelsey Wells erinnert uns daran, dass das, was die Waage anzeigt, nicht das Wichtigste ist. Foto: Instagram/ mysweatlife

Das musste auch Fitness-Bloggerin Kelsey Wells ("My Sweat Life") feststellen. Mehr als eineinhalb Jahre lang brachte sie ihren Körper mithilfe von Kayla Itsines Bikini Body Guide nach der Geburt ihres ersten Kindes wieder in Topform. Erst nahm Kelsey mehr als zehn Kilo ab. Doch langsam kletterte die Zahl auf der Waage immer weiter nach oben. Heute liegt das Gewicht der aktiven Mama nur zwei Kilo unter dem, was die Waage zwei Monate nach der Geburt anzeigte. Ob Kelsey deswegen unglücklich ist? Keinesfalls!

Diese Bilder von der inzwischen sehr erfolgreichen Fitness-Bloggerin zeigen, dass die Zahl auf der Waage nichts anderes ist als das – als eine Zahl. Kelsey macht mit einem Post auf Instagram ganz deutlich, dass Frauen sich nicht davon beeinflussen lassen sollten, wie viel sie wiegen. Denn obwohl ihr eigenes Gewicht über die Wochen und Monate hinweg deutlich schwankte, sieht man auf den Fotos sehr sehr genau, dass sie noch nie so schlank und trainiert aussah wie heutzutage.

Kelsey Wells hat eine Botschaft für alle Frauen da draußen

„SCH***T auf die Waage!

Ich dachte mir, dass es an der Zeit für eine freundliche, aber ernste Erinnerung ist. Leute, hört damit auf, euch so viele Gedanken  um die Zahl auf der Waage zu machen. Bitte hört auf, zu denken, dass euer Gewicht etwas über euren Fortschritt aussagt und lasst bei allem, was wichtig ist, nicht zu, dass euer Gewicht Einfluss auf eure Selbstachtung hat – so wie ich es zugelassen habe.“

Als Kelsey Wells mit ihrem Training begann, wog sie bei einer Größe von knapp 1,74 m fast 66 Kilo – das war zwei Monate nach Geburt ihres Kindes. Ihr damaliges Ziel: 55 Kilogramm wiegen. Nach ein paar Monaten erreichte die junge Frau es. Doch Kelsey machte weiter und wiegt heute 63,5 kg. Das sieht man ihrem Körper deutlich an. Der machte nämlich noch nie eine so gute Figur wie jetzt.

Kelsey Wells Tipp: Weg mit der Waage, her mit dem Glück

Die Fitness-Mami hat für sich selbst andere Methoden gefunden, um ihre Fortschritte festzustellen. Sie misst ihn zum Beispiel daran, ob sich ihre Ausdauer verbessert, sie stärker wird oder ob sie sich gesünder fühlt. Ein besonderes wichtiges Anzeichen für ihren Erfolg ist aber ganz einfach, dass sie glücklicher ist. Und das ist schließlich das, was am allermeisten zählt. Den weisen Worten von Kelsey können wir einfach nur zustimmen. Uns allen würde mit Sicherheit eine riesige Last von den Schultern rutschen, wenn wir endlich aufhören würden, uns unnötige Sorgen um die Zahl auf der Waage zu machen. Also wir hören jetzt einfach damit auf!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.