Hautpflege im FrühlingWas für die Haut bei den ersten Sonnenstrahlen wichtig ist

Die kalte Jahreszeit ist vorbei und wir freuen uns darauf endlich wieder luftigere Kleidung tragen zu können. Genauso geht es auch unserer Haut, die im Frühjahr auch viel lieber etwas Leichtes trägt als zu viel des Guten.

Was für die Haut bei den ersten Sonnenstrahlen wichtig ist
Foto: iStock // gruizza

Tschüss! graues Winterwetter und Hallo! schöne Frühlingssonne. Genauso, wie wir freut sich auch unsere Haut über die ersten Sonnenstrahlen und die wohltuende Wärme nach all den kalten Tagen. Damit unsere Haut nicht unter den Temperaturunterschied leidet, braucht sie ein bisschen Hilfe und eine optimale Vorbereitung aus Reinigung und Pfelge.

Frühjahrputz für die Haut

Ein Peeling ist der perfekte Start in jeden Frühjahrsputz in Sachen Haut. So wird sie von Altlasten alias alte und trockene Hautschüppchen entfernt und die Poren können endlich wieder richtig durchatmen. Eine anschließende Gesichtsmaske zieht dann auch noch die letzten Verschmutzungen raus und schenkt der Haut einen wunderbar rosigen Teint. Die Vorbereitung auf die Pflege, ist besonders wichtig, weil die Haut im Sommer genauso wie Blumen, bildlich gesprochen an zu blühen beginnt. Damit ist gemeint, dass die Talgproduktion zunimmt und sich so wieder verstärkt Pickel und Mitesser bilden können. Wer grundsätzlich zu Pickeln neigt, sollte der Haut vor dem Peeling ein Dampfbad mit Thymian-Essenz gönnen. Das öffnet die Poren und wirkt außerdem desinfizierend, sodass die Haut perfekt auf die anschließende Behandlung vorbereitet ist.

Die richtige Pflege für schöne Frühlingshaut

Anders als im Winter braucht die Haut im Frühjahr eine leichte Pflege, die fettarm ist, aber trotzdem ausreichend Feuchtigkeit spendet. Ganz wichtig: Lichtschutzfaktor nicht vergessen - auch nicht beim Make-up. Die Strahlkraft der Sonne ist im Frühjahr oft schon stärker als wir es für möglich halten, weshalb viele bereits zu Beginn der wärmeren Tage mit einem ersten Sonnenbrand konfrontiert werden. Generell sollten nach längerem Aufenthalt in der Sonne After-Sun-Produkte verwendet werden. Sie kühlen die Haut nicht nur, sondern geben ihr auch die Feuchtigkeit zurück, die sie am Tag durch die Strahlung verloren hat.

Kleiner Tipp Bei Sonnenbrand und Sonnenallergie gibt es in der Apotheke effektive Hilfe: spezielle Cremes lindern die Beschwerden wie Juckreiz und Rötungen.  

Make-up: Auf leichte Texturen setzen

Ähnlich wie bei der Pflege, gilt auch beim Make-up: Weniger ist mehr! Dicke und schwere Texturen werde im Frühling gegen leichte, getönte Tagescremes oder BB Cremes ersetzt. Super geeignet sind auch Tagescremes mit LSF und einem leichten Selbstbräunungseffekt. So bekommt die Haut nach und nach einen etwas dunkleren Teint und sieht schön frisch und wie von der Sonne geküsst aus. 

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte