Nach dem AlkoholWas hilft gegen Kater? Die besten Anti-Kater-Tipps

Jeder von uns hat schon mal einen über Durst getrunken. Aber was hilft am besten gegen Kater? Diese sechs Tipps.

Inhalt
  1. Was hilft gegen Kater?
  2. Salz hilft gegen Kater-Kopfweh
  3. Süße Mandeln beruhigen den Magen
  4. Heilerde hilft gegen Kater-Völle
  5. Kampfer kurbelt den Kreislauf an
  6. Trauben für den Teint
  7. Schwarzer Tee öffnet die Augen
 

Was hilft gegen Kater?

Wenn am Morgen der Kopf dröhnt und der Magen seinen Dienst verweigert, ist das meist ein sicheres Indiz dafür, dass das alte Jahr offenbar recht feierlich beendet wurde. Feiern ist prima, aber was hilft gegen den Kater am Morgen danach? Jetzt müssen SOS-Tipps her!

 

Salz hilft gegen Kater-Kopfweh

Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel? Mit warmer Gemüsebrühe wird der Kater zum Kätzchen. Warum? Um Alkohol abzubauen, benötigt der Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe. Hat er davon am Abend nicht genügend bekommen, geht er an die Reserven. Die Folgen davon spürt man vor allem im Kopf ziemlich deutlich. Um den Verlust an Wasser und Vitalstoffen rasch ausgleichen zu können, braucht der Körper jetzt Flüssignahrung. Falls der Magen mitspielt, helfen diese drei gegen einen Kater: Saures, Salziges, Sättigendes. Säure und Fette unterstützen nämlich den Körper beim Abbau des Alkohols, Salz ersetzt verlorene Mineralstoffe. Und dazu natürlich reichlich Mineralwasser trinken.

 

Süße Mandeln beruhigen den Magen

Saures Aufstoßen am Morgen danach? Dann braucht der Magen Unterstützung. Effektivste Sofortmaßnahme bei Sodbrennen: Fünf süße Mandeln kurz abkochen und langsam zerkauen. Die Inhaltsstoffe beruhigen die Magennerven - und neutralisieren die überschüssige Säure. Wer keine Mandeln hat, kann auch eine Handvoll Haferflocken pur essen. Auch wichtig: viel stilles Wasser oder Kräutertee trinken, das verdünnt den Überschuss an Säure. Und auf Kaffee und Saft verzichten.

Milch und Banane gegen Kater? Das wirkt wirklich

 

Heilerde hilft gegen Kater-Völle

Die Quittung für eine ekzessive Nacht: Völlegefühl, Magenschmerzen. Das hilft, wenn dir der Alkohol auf den Magen schlägt: zwei TL Heilerde (Apotheke) in Wasser rühren, schlückchenweise trinken. Das Mineralpulver beruhigt den Verdauungstrakt und legt sich wie ein Schutzfilm auf die gereizte Schleimhaut.

 

Kampfer kurbelt den Kreislauf an

Der Kreislauf macht schlapp? Dann hilft dieser Trick: 10 Tropfen Kampfer (Apotheke) auf ein Stück Zucker träufeln, im Mund zergehen lassen. Das ätherische Öl stimuliert die Gefäßnerven und das Atemzentrum. Dadurch wird der Kreislauf angeregt. Alternative: Ein Taschentuch mit ein paar Tropfen Pfefferminzöl unter die Nase halten und tief einatmen. Belebt sofort.

Die besten Hausmittel gegen Kater

 

Trauben für den Teint

Den Grauschleier der Haut beseitigt ein Peeling mit Trauben (Fruchtsäuren regenerieren) und Äpfeln (verfeinern Poren). 1/2 ungeschälten Apfel und sechs Trauben pürieren. Den Mix eine Minute sanft kreisend in die Haut massieren, ab spülen.

 

Schwarzer Tee öffnet die Augen

Blitz-Tipp gegen Kaninchenaugen nach der Party: Zwei Beutel schwarzen Tee überbrühen und ins Eisfach legen. Gut gekühlt auf die Augen legen, zehn Minuten einwirken lassen. Gerbsäure (Tannine) im Tee wirkt abschwellend. Der Tee hilft sofort gegen die Augenringe und der Kater ist dir nicht mehr anzusehen.

Auch interessant:

Alkoholvergiftung: Auf diese Symptome solltest du achten!​

In diesen Lebensmitteln ist Alkohol versteckt!​

Alkohol und Frauen: 5 Gründe, warum du während deiner Periode darauf verzichten solltest​

Kategorien: