Beauty-WissenWasserfeste Mascara richtig entfernen und was du sonst noch unbedingt wissen musst

Wasserfeste Mascara ist zu einigen Anlässen sehr praktisch. Doch es gibt 5 Dinge, die du unbedingt darüber wissen solltest, wenn du sie benutzt.

Inhalt
  1. Deine Wimpern brechen schneller
  2. Du musst dich unbedingt abschminken
  3. So entfernst du wasserfeste Mascara richtig
  4. Deine Mascara ist "nur" wasserfest
  5. Wasserfeste Wimperntusche begünstigt Falten

Es gibt Anlässe, da können wir uns das Weinen einfach nicht verkneifen. Wenn wir dann nicht aussehen wollen, wie ein Pandabär, hilft nur wasserfeste Mascara. Doch deren Benutzung ist nicht ohne Tücken. Wir haben dir hier darum fünf wichtige Dinge zusammengestellt, die du auf jeden Fall beachten solltest, wenn du wasserfeste Mascara verwendest.

Wasserfeste Mascara: Das solltest du darüber wissen
Keine Frage, wasserfeste Mascara ist praktisch. Aber es gibt ein paar Dinge, die du dabei beachten solltest.
Foto: iStock
 

Deine Wimpern brechen schneller

Wasserfeste Mascara trocknet deine Wimpern aus. Dafür sind genau die Stoffe verantwortlich, die hinzugefügt werden, damit die Wimperntusche nicht verläuft. Leider brechen trockene Wimpern, zum Beispiel beim Entfernen des Augen-Make-ups, schneller ab.

 

Du musst dich unbedingt abschminken

Ja, es dauert länger, wasserfeste Wimperntusche zu entfernen, aber dennoch solltest du es immer tun, bevor du schlafen gehst. Wenn nicht, könntest du am nächsten Morgen eine böse Überraschung auf deinem Kopfkissen, in Form von vielen kleinen Wimpern, finden. Denn wie wir bereits festgestellt haben, trocknen deine Wimpern schneller aus, wenn du sie mit Waterproof Mascara tuschst. Darum können sie auch in der Nacht leichter ausfallen.

 

So entfernst du wasserfeste Mascara richtig

Dein herkömmlicher Make-up-Entferner wird der wasserfesten Wimperntusche nicht gewachsen sein. Durch starkes Rubbeln machst du es nur noch schlimmer. Deine Wimpern können dadurch brechen und ausfallen. Besser: Reinige deine Wimpern zunächst mit einem Make-up-Entferner auf Ölbasis.

Durch das Öl werden die wasserfesten Inhaltsstoffe der Wimperntusche aufgebrochen und du kannst sie besser entfernen. Am besten träufelst du den Make-up-Entferner auf ein Wattepad und legst dieses dann auf deine Augen. Das Öl muss etwa 30 Sekunden einwirken, um richtig zu wirken.

 

Deine Mascara ist "nur" wasserfest

Hattest du auch schon einmal schwarze Ringe um die Augen nach deinem Workout, obwohl du wasserfeste Mascara benutzt hast? Das liegt daran, dass die Wimperntusche zwar gegen Wasser gewappnet ist, aber nicht gegen Schweiß, Talg und Öl. Sie weichen die Mascara auf.

 

Wasserfeste Wimperntusche begünstigt Falten

Es ist nicht die Mascara selbst, die Falten begünstigt, sondern das Entfernen der Schminke. Da die Partie um die Augen so empfindlich ist, kannst du ihr durch starkes Rubbeln und Reiben leicht schaden. Darum ist es so wichtig, dass du wasserfeste Mascara richtig entfernst. Denn wenn du deine Haut bei der Reinigung zu sehr beanspruchst und reizt, kann das letztendlich für mehr Falten sorgen.

 

 

 

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte