Auszahlung startet

Wegen Corona: So bekommst du die 300 Euro Kinderbonus

Der Kinderbonus von 300 Euro pro Kind wird nun ausgezahlt. Doch nicht alle bekommen das Geld gleichzeitig. Wir sagen, wann du mit dem Bonus rechnen kannst.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Juni hatte die Bundesregierung im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets, des größten Hilfspakets in der Geschichte der Bundesrepublik, einen Kinderbonus von 300 Euro pro Kind beschlossen. Im September und Oktober wird der Zuschuss ausgezahlt – nach einem bestimmten System.

Kinderbonus-Auszahlung: Dann kommt das Geld

Der Bonus von 300 Euro wird in zwei Raten ausgezahlt:

  • Die erste Rate in Höhe von 200 Euro im September 2020.
  • Die zweite und letzte Rate über 100 Euro erfolgt im Oktober 2020.

Die Auszahlung für den Bonus hängt von der Endziffer der Kindergeldnummer ab: So werden die 300 Euro am 7. September ausgezahlt, wenn die Endziffer eine Null ist. Am 8. September folgt dann die Endziffer 1, am 9. September die Endfiziffer 2. Die letzte Auszahlung erfolgt am 22. September mit der Endziffer 9.

Wegen Corona: So bekommst du die 300 Euro Kinderbonus
Der Kinderbonus über 300 wird im September und Oktober ausgezahlt. Foto: iStock/PeopleImages

Voraussetzung für Kinderbonus

Voraussetzung für den Kinderbonus ist, dass im Jahr 2020 mindestens einen Monat Kindergeld bezogen wurde. Aber Achtung: Der Kinderbonus wird nicht zusammen mit dem Kindergeld ausgezahlt, da er eine eigene Zahlung ist und das Geld muss nicht beantragt werden, sondern wird automatisch von den Familienkassen überwiesen.

Verwandte Themen: