Schaurige VorhersageWetter am Donnerstag bringt viel Wind und Regen

Am Donnerstag wird es nicht nur windig, sondern auch ziemlich nass. Über ein kleines bisschen Sonnenschein dürfen wir uns aber im Laufe des Tages noch freuen.

Richtiges Schmuddelwetter - das erwartet uns am Donnerstag, 14.12.2017. Regen, Schneeregen und Wund sind nicht gerade eine Kombination, die uns aus den Häusern lockt.

Vor allem im Norden fällt vormittags und mittags viel Regen. Im Süden Deutschlands bleibt es dagegen noch vergleichsweise trocken. Jetzt muss man sich außerdem vor dem Wind in Acht nehmen. Gerade im Süden und Südwesten ist mit Sturmböen zu rechnen. Im Bergland können sogar Orkanböen auftreten. 

Erst am Nachmittag nehmen dann die Schauer in der Nordhälfte Deutschlands ab. Zwischendurch zeigt sich jetzt schon ein paar Mal die Sonne. Die Ausnahme sind die Regionen direkt an den Küsten. Hier regnet es auch nachmittags noch weiter. Teilweise kann es auch zu Gewittern kommen. 

Im Süden fängt es dagegen erst am Nachmittag an, richtig ungemütlich zu werden. Sonne und Wolken werden hier jetzt von Regen und Schneeregen abgelöst. In der Oberpfalz und in Niederbayern bleibt es noch am längsten trocken. 

Die Schneefallgrenze liegt am Donnerstag in den Mittelgebirgen bei einer Höhe von 500 Metern. In den Alpen allerdings höher. 

Was der starke Wind uns in der Nacht zu Freitag bringen wird, wird oben im aktuellen Wetter-Video erklärt.

(ww8)

Kategorien: