WettervorhersageWetter am Freitag: Erste Pollen sind unterwegs!

Inhalt
  1. Regen über Deutschland, Schnee über Berlin
  2. Kalter Ostwind aus Polen
  3. Pollenflug: Erle und Hasel starten im Westen
  4. Frost in der Nacht im Norden und Süden

Das Wetter am Freitag ist wie immer: grau. Neu ist allerdings der früh eingesetzte Pollenflug in diesem Jahr. Erle und Hasel sind schon unterwegs.

Unsere wetter.com-Meteorologin Anna Gröbel beschreibt die Farben des Tages so: "grau in grau." Und das über (fast) ganz Deutschland verteilt.

 

Regen über Deutschland, Schnee über Berlin

Ausgelöst wird das Grau von Nebel, Hochnebel und einer "nebelartigen Wolkendecke." Ein bisschen Licht gibt es nur, wenn es reflektiert wird. Etwa von Pfützen. Denn gelegentlich kommt es zu Regen am Freitag - in Berlin sogar zu Schnee.

Über vier Sonnenstunden können sich alle freuen, die in und um die Alpen herum unterwegs sind, die Schwarzwälder zählen immerhin noch zwei Sonnenstunden. Und in Hessen "kommt eventuell eine knappe Sonnenstunde zusammen", hofft Meteorologin Anna.

 

Kalter Ostwind aus Polen

Und der Rest Deutschlands? "Null. Nichts. Kein Sonnenschein den ganzen Tag über!", warnt Anna. Wir müssen uns wohl mit dem Grau anfreunden.

Erst am Nachmittag lockert die Wolkendecke "eventuell" auf - jedenfalls in Hessen und Rheinland-Pfalz. Der Rest des Landes versinkt weiterhin im "Einheitsgrau."

Die Temperaturen sind dafür recht mild: Zwischen drei und sieben Grad sind es über Deutschland verteilt. Nur der Nordosten muss gegen den kalten Ostwind aus Polen ankämpfen. Hier steigen die Temperaturen nur auf ein bis zwei Grad.

 

Pollenflug: Erle und Hasel starten im Westen

Die gefühlten Temperaturen sind wegen des Windes allerdings etwas niedriger einzuordnen. Im Norden und Osten Deutschlands kann der kalte Wind schon mal dafür sorgen, dass sich die Luft eher nach minus zwei Grad anfühlt. Hier weht der Wind nämlich "etwas flotter", wie Anna sagt und auf Windstärke vier hinweist.

Die Mischung aus (relativ) milden Temperaturen und dem ungemütlichen Wind sorgt dafür, dass schon jetzt die ersten Pollen ihren Flug starten. So ist in NRW die Erle unterwegs, in Mecklenburg-Vorpommern, Hessen und Baden-Württemberg dagegen die Hasel. Zwar ist der Pollenflug zunächst nur schwach - trotzdem seien die Allergiker gewarnt.

 

Frost in der Nacht im Norden und Süden

Am Freitagabend geht es weiter mit Nebel, Wolken und Hochnebel. Die Sicht wird nach Sonnenuntergang also "recht schlecht", wie unsere Meteorologin warnt. Zudem sinken die Temperaturen auf 4 bis -2 Grad. Nachts fallen sie sogar auf 3 bis -4 Grad. Vor allem im Nordosten und Süden Deutschlands muss man mit Frost rechnen.

Die gute Nachricht: In gut zwei Monaten - genauer gesagt, am Dienstag, den 20. März - ist schon Frühlingsanfang!

Auch interessant:

>> Bloß nicht Eiskratzen! Sieben Todsünden, die deinem Auto im Winter schaden

>> Mit diesen Tricks bekommst du deine Autoscheiben ganz schnell eisfrei

>> Gefühlte Temperatur: So berechnest du sie!

>> Tipp fürs Auto: Beschlagene Scheiben verhindern

(ww7)

Kategorien: