Ungemütlicher AprilWetter am Wochenende: Regen, Schnee und Frost

Nach dem kurzen Frühlingsanfang, erwartet uns in weiten Teilen Deutschlands zum Wochenende kaltes, ungemütliches Wetter. Die Aussichten für die kommenden Tage - und ein Hoffnungsschimmer ...

Für alle, die sich dieses Wochenende Outdoor-Aktivitäten vorgenommen haben: Zieht die Winterjacke an, denn es wird kalt! Das April-Wetter zeigt sich in seiner ganzen, für den Monat typischen Bandbreite: Sonne, Regen, Schneeschauer, Frost.

 

Am Wochenende wirds kalt in Deutschland

Wer bereits den Balkon bepflanzt hat, sollte die Blumen dieses Wochenende lieber nachts reinholen. Bis zu -3 Grad wird es von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag. Dazu gesellen sich Schneeschauer im Norden und Süden. Die Tagestemperaturen bewegen sich am Samstag bei bis zu 6 Grad im Norden, Osten und Westen, sowie 10 Grad im Süden. Es fällt vor allem im Norden und Westen viel Niederschlag, dazu weht ein leichter Wind, an den Küsten kann dieser am Sonntag auch böiger werden.

Die größten Chancen für längere Auflockerungen hat der äußerste Nordwesten laut des ,Deutschen Wetterdienstes' (DWD). Am Sonntag wird es ganz langsam etwas milder und freundlicher. 

 

Lichtblick am Montag

Schon ab Montag steigen die Temperaturen mit einer Tageshöchsttemperatur zwischen 10 Grad im Nordosten und 17 Grad am Rhein. Lediglich an der Ostsee muss noch mit einstelligen Werten gerechnet werden. Im Laufe der Woche wird es immer milder - auch nachts. Bei bis zu 11 Grad können die Balkonpflanzen dann auch wieder draußen übernachten.

Der Wetter-Hammer folgt dann ab Gründonnerstag: Zu Ostern soll es - bisher - frühlingshaft schön werden bei Temperaturen bis zu 25 Grad.

Mehr zum Thema Wetter:

Wetter an Ostern 2019: Gibt es wirklich sonnige Feiertage?

Sommer 2019: Gibt es wieder eine Hitzewelle?

Dürre: Der Kampf gegen die Hitzewelle 2019 beginnt schon jetzt

Kategorien: