Wetter-PrognoseWetter am Wochenende: Samstag kommt der Skandiföhn!

Der Samstag wird feucht und nass. Von Regen- bis Schneeschauern ist über Deutschland fast alles möglich.

Inhalt
  1. Skandiföhn fegt über Deutschland
  2. Samstag wird es "Draußen kälter als es aussieht"
  3. Kräftiger Schneefall am Alpenrand: Glättegefahr!

Unser Meteorologe Bernd Madlener von wetter.com hat eher düstere Aussichten parat für diesen Samstag. Tief-düster sogar, um genau zu sein. Denn über Nord- und Mitteleuropa erstreckt sich ein Tiefdruckgebiet mit feuchter und kalter Luft. "Feuchte Luft mit Schneeschauern, teilweise bis ins Flachland hinunter", korrigiert unser Meteorologe Bernd, "die nasskalte Witterung dominiert in den äußersten Tiefenlagen."

 

Skandiföhn fegt über Deutschland

Die Tagestemperaturen am Samstag, dem 16. Dezember, reichen kaum über 5 Grad Celsius. Die gefühlte Temperatur dürfte aber weitaus kühler ausfallen. Denn aus dem Nordwesten ziehen Schauer über Deutschland hinweg. Alle Richtung Mittelgebirge. "Und das bei wenig Sonnenschein", warnt Meteorologe Bernd.

Und dann wirft Bernd auch noch mit Fremdwörtern um sich: "Im äußersten Nordosten haben wir den sogenannten Skandiföhn - das ist ein Lee-Effekt des nordischen Gebirges", analysiert er. "Hinter dem Gebirge sinkt die Luft wieder ab und lässt häufige Male die Sonne heraus kommen." Na bitte, geht doch!

 

Samstag wird es "Draußen kälter als es aussieht"

Bevor wir uns jetzt zu sehr freuen, macht Bernd uns jegliche Hoffnungen zunichte: Dem freundlichen Eindruck des Wetters sollten wir seiner Meinung nach nicht blind vertrauen - denn Draußen werde es "deutlich kälter als es von Drinnen aussieht." Das war ja klar...

Im Laufe des Samstags folgen einzelne Schnee-oder Regenschauer - und der Vollständigkeit halber "auch mal ein Graupelschauer", verspricht Bernd. Und auch Süddeutschland bleibt diesmal nicht verschont. Hier sind am Wochenende "mehr Schauer aktiv", als den Einwohnern lieb sind.

 

Kräftiger Schneefall am Alpenrand: Glättegefahr!

Am Alpenrand gibt es dafür "anhaltenden kräftigen Schneefall" - kein Grund zur Freude, meint Bernd. Stattdessen warnt er vor hoher Glättegefahr.

Alle sind allem sieht es also düster aus für diesen Samstag. Vom Sonntag will Bernd jetzt lieber gar nicht mehr anfangen. Besser ist es.

Auch interessant:

>> Wird es weiße Weihnachten 2017 geben?

>> Waldbrände sogar in Deutschland sichtbar: Wieso ist der Himmel so orange?

>> Wetter-App DWD darf nicht kostenfrei sein - urteilt das Gericht

(ww7)

Kategorien: