Winter-PrognosenWetter: Droht uns der Jahrhundertwinter 2017 und 2018 in Deutschland?

Der Sommer ist längst vorbei, der Herbst da und der Winter 2017 steht vor der Tür. Droht uns ein Jahrhundert-Winter, wie Russlands Wettermeldungen prognostizieren oder ist das alles Quatsch?

Kaum liegen die Lebkuchen und Marzipankartoffeln wieder in den Supermarktregalen, geht es auch schon los mit der alljährlichen Winter-Wetter-Frage: Trifft es uns besonders hart? Werden wir den kältesten Winter seit 100 Jahren erleben? Wenn es nach Russlands Wetterprognosen geht, ja. Die Erde befinde sich angeblich in einem neuen Klimazyklus, der mit geringerer Sonnenaktivität einherginge. Aus diesem Grund soll es bitterkalt werden. Aber stimmt das Szenario eines Jahrhundert-Winters?

 

Ein Jahrhundert-Wetter? Ausgeschlossen!

Der Meterologe Jörg Kachelmann reagierte auf einen Artikel, den die österreiche Kronzeitung veröffentlichte und die Russland-Prognose aufgriff, so:

Und auch Wetterexperte Dominik Jung von wetter.net sagt gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung: "Erstmalig trat diese Falschmeldung bereits im Jahr 2012 auf, und seitdem scheint die Meldung jedes Jahr aufs Neue durch Europa zu geistern. Irgendwie bekommen wir nun jedes Jahr zu hören, dass der kommende Winter ein ganz besonders schlimmer werden soll. Jedes Mal wird dabei meine Person zitiert. Das hat bereits Unterhaltungswert“. 

Droht uns ein Jahrhundert-Winter?
Entwarnung: Ein Jahrhundert-Winter mit Temperaturen um Minus 5 Grad droht uns nicht.
Foto: iStock

Dem schließt sich auch Wetter-Fachmann Kai Zorn von Wetter.com an: "Das ist utopisch, nicht möglich, nahezu ausgeschlossen!“ Tatsächlich seien die letzten Winter sehr mild gewesen: "Der kälteste Winter dieses Jahrzehnts war der Winter 2010/11, bedingt durch den kalten Dezember, mit einem Mittel von minus 0,6 Grad." Den letzten sehr strengen Winter mit minus 2,6 Grad habe es in den 1960er und 1970er Jahren gegeben. "Wir müssten damit also einen Winter bekommen, der im Bereich von minus 5 Grad und weniger als Mitteltemperatur läge."

Wahrscheinlicher, als ein eisiger Jahrundert-Winter, sei laut Experten eher, dass wir bis in die Frühlingsmonate hinein kühle Temperaturen haben. Aber ganz neu wäre das ja auch nicht, oder?

Kategorien: