Wetter in DeutschlandWetter-Hammer: Jetzt kommt der Dauer-Regen - So viele Tage wird es am Stück regnen!

Nach vielen Wochen Sonne satt gibt es jetzt vor allem eines: jede Menge Schauer. Wie lange der Dauer-Regen noch anhalten wird.

Schon seit Wochen bestimmen in Deutschland hohe Temperaturen, jede Menge Sonnenschein und extreme Trockenheit das Wetterbild. Doch kurz vor Ende des Monates ändert sich plötzlich das Wetter. Statt Sonne gibt es jetzt im ganzen Land vermehrt Regen und das schon seit Dienstag.

 

Nach Sonnenschein: Fünf Tage Dauer-Regen in Deutschland

Und auch für die kommenden Tage kündigen die Experten weiterhin Regen an. Am heutigen Donnerstag wird es laut Meteorologin Anna Göbel von "wetter.com" kräftige Schauer im ganzen Land geben. Örtlich kann es sogar zu Gewittern und Sturmböen kommen. Und auch bei den Temperaturen macht sich der plötzliche Wetterwechsel bemerkbar. Während in den vergangenen Wochen oft sogar die 25-Grad-Marke geknackt wurde, erreicht das Thermometer jetzt nur noch Werte von 13 bis 17 Grad.


Und auch für den 1. Mai gibt es für alle, die sich wieder mehr Sonnenschein wünschen, wenig Hoffnung. Die Wetterexpertin sagt für den Feiertag Regen und kräftigen Wind bei Höchsttemperaturen von 11 bis 17 Grad voraus. Einen Tag später sieht es wenig besser aus, denn am Samstag wechseln sich Sonne und Regen immer wieder ab und auch die Temperaturen verändern sich nicht. Es steht in Deutschland also eine längere Regegenperiode bevor. Insgesamt gibt es nach der langen Trockenheit jetzt fünf Tage am Stück viel Niederschlag. Erst am Sonntag setzt sich vermehrt die Sonne durch, doch bereits zum Wochenstart hin wird es wieder wechselhafter.

 

Hoffnung für die Bauern: Der Mai soll mehr Niederschlag bringen

Besonders freuen über diese Wettervorhersagen dürften sich die Landwirte. Schließlich gab es vor einigen Tagen bereits eine Warnung: Sollte der Niederschlag weiterhin ausbleiben, droht eine ähnliche Dürre wie im Jahr 2018. Damals hatten die Bauern mit extremen Ernteausfällen zu kämpfen. Und auch die Natur litt unter der ungewöhnlich starken Trockenheit. Verdörrte Felder, Waldbrände und ausgetrocknete Flüsse waren die Folge.

Extreme Wetter-Warnung: Darum ist das Wetter alles andere als "gut"!

Für die kommenden Wochen gibt es allerdings Hoffnung: Niederschlagsprognosen für den Mai deuten an, dass es im kommenden Monat mehr Regen geben könnte, als das im April der Fall war. Wichtig sei jetzt vor allem, dass es viel und regelmäßigen Niederschlag gebe, so Meteorologin der Meteogroup, Stefanie Scharping, gegenüber "t-online". "Am besten regnet es gleich mehrere Tage am Stück, dann kann der Boden das Wasser gut aufnehmen." Ob das allerdings auch so eintreten wird und die Natur sich wieder erholt, bleibt abzuwarten.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: