WetterWetter im November: Erst kommt der Schnee, dann wird es warm

"Novembersommer": Die Woche startet nasskalt und trüb. Schon ab Dienstag wird es immer wärmer, dann soll es in Deutschland bis zu 17 Grad warm werden.

Der heutige Montag wird grau, nass und kalt aufgrund von kühler Meeresluft, die laut Deutschem Wetterdienst (DWD) aus Richtung Polar zu uns herüberströmt. Zudem fällt vom Bayerischen Wald bis zum Erzgebirge in den hohen Lagen Neuschnee, es wird glatt. Doch schon ab Dienstag herrsche dort wieder Tauwetter, Richtung Hochrhein und Bodensee zeige sich auch einige Auflockerungen mit etwas Sonne, so wetter.de.

Wetter im November: Erst kommt der Schnee, dann wird es warm iStock

Es wird also milder! Es schneit nur noch im östlichen Mittelgebirge. "Am Mittwoch und Donnerstag klettern die Temperaturen dann überwiegend auf Werte zwischen 10 bis 17 Grad", sagt Dipl.-Met. Lars Kirchhübel vom DWD. "Die Voraussetzungen für den ,Novembersommer' sind also gesetzt." Vor allem in den Regionen Aachener Raum bis in die Kölner Bucht sowie die Vorderpfalz und Süden Deutschlands gelangen die milderen Temperaturen. 

 

Wie lange hält der Novembersommer an?

Leider müssen wir bis zum Wochenende wieder mit kühleren Temperaturen weit unter 15 Grad rechnen, da die Sonne nachlässt und die Wolkendecke dafür dichter wird. Dem DWD zufolge wird es ab Freitag unbeständig und nass.

Kategorien: