Vorsicht ist geboten!Wetter: Tief Thomas bringt Sturmgefahr am Wochenende

Tief Thomas erreicht Deutschland in der Nacht zum Samstag. Es droht Sturmgefahr am Wochenende. 
 

Inhalt
  1. Samstag: Schon nachts geht es los
  2. Glatteisgefahr in Bayern
  3. Sonntag: Regen, Regen, Regen

Nachdem wir uns diese Woche noch über deutlich wärmere Temperaturen freuen durften, wird es am Wochenende wieder ungemütlich. Schuld daran ist Sturmtief Thomas.  

 

Samstag: Schon nachts geht es los

Tief Thomas intensiviert sich derzeit über den Britischen Inseln und wird in der Nacht zum Samstag hierzulande erwartet. Im Gepäck hat Thomas ungemütliche Helfer: Wolken, Regen und orkanartige Böen werden laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) erwartet. Besonders betroffen ist der Norden, der schon Anfang des Jahres mit Sturmfluten und Hochwasser zu kämpfen hatte. 

 

Glatteisgefahr in Bayern

Die milden Temperaturen von um die -2 Grad nachts und bis zu 6 Grad tagsüber sorgen im Süden vor allem in Bayern für Glatteisgefahr. Besonders aufpassen müssen Auto- und Radfahrer, aber auch Fußgänger, in Südostbayern, im Bayerischen Wald und im Vogtland. 

 

Sonntag: Regen, Regen, Regen

Mild und unangenehm – diese zwei  Begriffe beschreiben den Sonntag wettertechnisch am besten. Bei milden Temperaturen zwischen 7 bis 15 Grad muss man zwar wahrlich nicht frieren. Trotzdem lädt der Dauerregen nicht zu einem Spaziergang ein. Vor allem im westlichen und mittleren Bergland sollte nicht auf trockenen Phasen gehofft werden. Im Flachland ist mit stürmischen Böen bis zu 70 km/h zu rechnen, in den Bergen drohen Sturmböen und schwere Sturmböen. 

Kategorien: