Hagel und StarkregenWetter-Warnung: Hier ziehen am Mittwoch starke Gewitter auf

So schnell wie der Sommer nach Deutschland kam, ist er jetzt auch schon wieder vorbei. Am Mittwoch drohen vielerorts Gewitter.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Es beginnt mit einigen einzelnen Gewittern am Vormittag, die über das Rheinland hinwegziehen. Begleitet werden sie von starkem Regen. Es können bis zu 15 Liter pro Quadratmeter fallen. Zur Mittagszeit nehmen die Gewitter jedoch immer mehr ab.

Wetter-Warnung: Hier drohen am Mittwoch starke Unwetter
Am Mittwoch wird es in vielen Regionen Deutschlands krachen.
Foto: iStock

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) auf seiner Homepage berichtet, kann es am Nachmittag aber vor allem im Westen erneut zu starken Gewittern kommen. Diese fallen stärker aus. Es ist mit Niederschlagsmengen zwischen 15 und 25 Litern pro Quadratmeter zu rechnen. Außerdem können Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h aufkommen. Hagel wird ebenfalls vorhergesagt.

In der Region von der Eifel bis zum Weserbergland sind am Abend einzelne schwere Gewitter wahrscheinlich. Dabei ist mit heftigem Starkregen (zwischen 30 und 40 Litern pro Quadratmeter) und mit schweren Sturmböen (bis zu 100 km/h) zu rechnen. Hagelkörner in einer Größe von bis zu 3 cm sind ebenfalls möglich.

Auch im Norden, wie beispielsweise in Schleswig-Holstein, können bereits ab Mittag schwere Gewitter auftreten.

Von Mecklenburg-Vorpommern bis Bayern bleibt es am Mittwoch weitestgehend sonnig und heiter.

(ww8)

Kategorien: