PrognoseWettervorhersage: Starkregen, Hagel und Sturmböen fegen über Deutschland

Ab Dienstag drohen Deutschland erneut Gewitter. Die schwüle Luft wird von Hagel, Regen und Winden vertrieben. Dann wird es kalt.

Schon am Dienstagmorgen musste der Südwesten Deutschlands die ersten Gewitter über sich ergehen lassen. Daraufhin folgt eine bis zu 30 Grad warme Sommerluft in der Region - nur, um daraus neue Gewitter entstehen zu lassen. Und die haben es richtig in sich: Hagel, Starkregen und Sturmböen erobern Baden-Württemberg & Co. wieder für sich.

Im Laufe des Tages ziehen die Gewitter nach Nordosten, wo vormittags noch die Sonne scheint. Dann ist vor allem Mitteldeutschland von heftigen Gewittergüssen betroffen. An den Küsten bleibt es dagegen ruhig - noch! Denn schon am Mittwoch, den 28. Juni, treffen die Stürme vor allem den Norden und Osten Deutschlands. Regen, Hagel und heftige Böen übernehmen die Führung. Dabei sinken die Temperaturen auf 22 bis maximal 27 Grad Celsius.

Dienstag Wetterprognose
Am Dienstag liegen die Höchsttemperaturen bei 30 Grad im Südwesten. Im Nordosten werden es nur 18 Grad.
Foto: WetterOnline.de

Experten warnen vor kleinen Überschwemmungen am Donnerstag. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 16 und 25 Grad. Am Freitag wird es kühl: In Schleswig-Holstein rechnet man dann nur noch mit 15 Grad.

Zum Wochenende bleibt es wechselhaft und kühl. Dann sinken die Temperaturen vielerorts nur noch auf 15 Grad. Nur in wenigen Regionen klettern die Temperaturen auf 20 Grad. Die Tiefstwerte liegen bei 13 Grad. Die gefühlte Temperatur kann unter die 10-Grad-Marke sinken.

 

(ww7)

Kategorien: