Social Media#WhatAboutUs: Was hinter dem Blogger-Statement zu den About You Awards steckt…

Am Donnerstagabend wurden in München wieder die About You Awards vergeben, doch traf sich nur die vermeidliche Elite der Branche. Plus Size-Blogger waren kaum geladen und geben jetzt ihrem Unmut eine Stimme.

Beim About You Award handelt es sich um den aktuell wichtigsten Preis in der deutschen Influencer-Szene. Während Steven Gätjen und Lena Gercke durch die Veranstaltung führten, vergnügten sich Stars wie Sophia Thiel, Dagie Bee und Stefanie Giesinger im Publikum. Wen man allerdings vergebens suchte, waren Vertreter der Kategorie Plus Size. Wie kann das sein?

 

Was ist mit uns?

Das fragten sich auch die beiden Hamburger Plus Size-Bloggerinnen Tanja Marfo von Kurvenrausch und Jules von Schönwild und starteten kurzerhand auf Instagram eine Gegenkampagne mit dem Hashtag #WhatAboutUs. „Was ist denn mit uns? Wo sind wir Plus Size-Blogger und -Influencer, Menschen, die in der Szene etwas bewegen und erreichen wollen? Warum werden wir nicht gesehen, und warum gibt es keine Kategorie, in der wir beim About You Award stattfinden?“ fragt Tanja auf ihrem Instagramaccount.

 

Eine ausgeschloßene Zielgruppe

Die Bloggerinnen wollen mit ihrer Aktion darauf aufmerksam machen, dass eine nicht kleine Zielgruppe immer wieder unterdrückt wird, weil sie nicht der vermeidlichen Norm entspricht. Dabei tragen mehr Frauen in Deutschland eine Plus Size-Größe statt XS. „Weniger als eine Hand voll Plus Size Blogger wurden zu diesem Event eingeladen - nominiert wurde keiner… Wie kann so etwas 2018 noch sein? Alle sprechen davon, wie wichtig Diversity ist - gelebt und honoriert wird es aber nur selten... “ kritisiert Jules.

Mit #WhatAboutUs wollen die Bloggerinnen Einigkeit und Stärke zeigen – mit Erfolg. In kürzester Zeit ging das Hashtag auf Instagram viral und zieht weiterhin im Social-Web seine Kreise.

Weiterlesen:

Kategorien: