SicherheitslückeWhatsApp gehackt - aktualisiere unbedingt deine App!

WhatsApp hatte eine Sicherheitslücke und wurde gehackt. Nutzern der App empfiehlt Facebook dringend, ein Update einzuspielen.

WhatsApp gehackt - aktualisiere unbedingt deine App!
WhatsApp wurde wegen einer Sicherheitslücke gehackt. Nutzer sollten unbedingt ein Update einspielen.
Foto: iStock

WhatsApp hat eine Sicherheitslücke. Dieses Mal ist Unbefugten der Fernzugriff auf ein Smartphone erlaubt. Der Hacker kann die sogenannte "Spyware" durch einen WhatsApp-Anruf in das jeweilige Gerät einschleusen - auch, wenn der Angerufene gar nicht abhebt. Das berichten ,Heise' und die ,New York Times'. WhatsApp, das seit 2014 zu Facebook gehört, hatte den Hackerangriff selbst bemerkt.

WhatsApp gehackt - aktualisiere unbedingt deine App!
Wegen eines Hacker-Angriffs durch eine Sicherheitslücke, ist WhatsApps gefährdet.
Foto: iStock
 

Steckt diese Firma hinter den WhatsApp-Angriffen?

Hinter den Hackern soll angeblich die israelische Sicherheitsfirma NSO stecken. Weil ein kanadischer Menschenrechtsanwalt mehrere verpasste WhatsApp-Anrufe zu seltsamen Tageszeiten bemerkte, wurde er skeptisch. Die Anrufe kamen von einer angeblich norwegischen Nummer. So kam überhaupt der Verdacht auf, die Firma NSO hätte etwas mit den Angriffen zu tun, denn: Gegen das Unternehmen ist der Anwalt an einigen Klagen wegen Spyware beteiligt. Die Sicherheitsfirma dementierte die Vorwürfe bereits.

 

WhatsApp: Wann du ein Update machen solltest

Aufgrund des Hacker-Angriffs rät Facebook WhatsApp-Usern, eine aktuelle Version auf das Smartphone zu spielen. Wenn deine WhatsApp-Versionen NICHT zu den folgenden gehört, solltest du ein Update installieren: 

  • Android: v2.19.134
  • Business für Android: v2.19.44
  • iOS: v2.19.51
  • Business für iOS: v2.19.51
  • Tizen: v2.18.15
  • Windows Phone: v2.18.348

Wie viele der weltweit etwa 1,5 Milliarden Nutzer von dem Hacker-Angriff betroffen sind, gab WhatsApp nicht an. Die letzte große Sicherheitslücke des Nachrichten-Messengers ereignete sich im Oktober 2018. Hacker hatten es geschafft, das Smartphone mit einem Video-Angriff zu kapern.

Mehr zum Thema:

Kategorien: