Natürliches HeilmittelWieso du Papayakerne nie wegschmeißen solltest

Papayakerne sind noch gesünder, als die Frucht selbst.
Papayakerne sind noch gesünder, als die Frucht selbst.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Papayakerne bekämpfen Parasiten
  2. Papayakerne stärken das Immunsystem
  3. Gemahlen schützen sie die Leber

Papaya ist gesund, leicht und lecker. Doch den gesündesten Teil der Frucht schmeißen wir meist weg. Papayakerne haben eine heilende Wirkung auf unseren Körper!

 

Papayakerne bekämpfen Parasiten

Papayakerne werden bereits seit langer Zeit gegen Parasiten bei Menschen und Tieren eingesetzt. Mittlerweile gibt es sogar mehrere wissenschaftliche Studien, die die entwurmende Wirkung der Kerne bestätigen.

Ein Wurmbefall beim Menschen ist gar nicht so selten – über rohes Fleisch oder verunreinigtes Obst und Gemüse können die Eier von Maden- und anderen Würmern in den Organismus gelangen und sich im Darm vermehren. Oftmals bleiben sie lange Zeit unbemerkt und als einziges Symptom wird ein Juckreiz am After vernommen.

Anisakiasis: Experten warnen vor Fadenwürmern in Sushi

Da helfen Papayakerne. Sie sind ein natürliches Anti-Wurm-Mittel und wirken auch vorbeugend. Zur Bekämpfung können mehrmals täglich fünf der kleinen Kerne gekaut werden. Bei Verdacht auf Parasiten sollte aber immer ein Arzt aufgesucht werden.

 

Papayakerne stärken das Immunsystem

Manche Menschen haben sich angewöhnt, bei einem Krankenhausbesuch Papayakerne zu kauen, um sich vor Bakterien zu schützen. Papayakerne stärken das Immunsystem und haben eine antibakterielle Wirkung. Die immunstärkende Wirkung rührt daher, dass die Kerne die Produktion der weißen Blutkörperchen, die für unsere Abwehr zuständig sind, ankurbeln.

 

Gemahlen schützen sie die Leber

Papayakernen wird eine heilende Wirkung auf die Leber nachgesagt, da sie unseren Körper bei der Entgiftung unterstützen. Schon fünf klein gemahlene Samen täglich, eingerührt in etwas Saft, können als Kur von einem Monat die Leberwerte deutlich verbessern.

Nicht nur bei der Papaya landet der wertvollste Teil häufig im Müll. Auch die Kerne der Wassermelone lassen sich ideal weiterverwenden.

Warum du den Avocadokern immer mitessen solltest

Übrigens werden Papayakerne auch als Pfefferersatz genutzt. Wer sie beim Kochen verwendet, verleiht dem Essen somit eine würzige Note und tut gleichzeitig etwas für seine Gesundheit! Wie du die Papayakerne haltbar machst und am besten verwendest, erfährst du im Video!

Im Video: Das können Papayakerne und so werden sie zubereitet

 

(ww4)

Kategorien: