WettervorhersageWinter-Schocker: Erst tobt der FROST, dann kommt der STURM!

Das Wetter in Deutschland war am Wochenende für Ende Oktober sehr mild. Ab heute gibt's einen Temperatursturz - und starke Sturmböen.

Während am Samstag in den meisten Regionen in Deutschland T-Shirt-Wetter herrschte, müssen wir nun wieder auf dickere Jacken zurückgreifen: Laut Informationen des "Deutschen Wetterdienstes" (DWD) zieht eine Kaltfront über die Alpen und bringt uns Polarluft

 

Am Tag über 10 Grad, nachts Frost

Zwar ist es tagsüber am Montag (28.10.) noch angenehm bei bis zu 12 Grad in Hamburg, Leipzig und Köln sowie 9 Grad in München. Doch nachts sinken die Temperaturen auf bis 2 Grad. In der Nacht zum Dienstag erreicht den Norden dann Frost, denn es werden 0 Grad erwartet. 

Im Verlauf der Woche sieht die Wetterlage ähnlich aus: Am Tag werden Maximaltemperaturen von bis zu 9 Grad im Norden, Osten und Süden erwartet. Nur im Westen kann das Thermometer noch 12 bis 13 Grad erreichen. In der Nacht wird es immer kälter vielerorts bei bis zu -4 Grad.

Wetter-Schock: Jetzt kommt der erste Frost
Es wird kalt: In Deutschland erwartet uns nachts der erste Frost.
Foto: iStock
 

Sturmböen an der Ostsee

Vor allem am Montag muss an der Ostsee zunächst noch mit ungemütlichem Wetter gerechnet werden: "Schauer, teils mit Blitz und Donner sowie mindestens stürmische Böen um 70 km/h, vereinzelt auch Sturmböen bis 80 km/h in exponierten Lagen sind durchaus möglich", schreibt der DWD auf Twitter. 

Immerhin: In weiten Teilen Deutschlands fällt vorerst noch kein Schnee (nur in tieferen Lagen). Autofahrer sollten aber vorsichtig fahren, denn Nebel ist in diesen Tagen keine Seltenheit.

Auch interessant:

Kategorien: