ANZEIGE

Wohn-TrendsWohlfühloase Küche: Mit diesen Tipps gestaltest du sie noch wohnlicher

Egal ob zum Kochen oder auf einen Drink nach der Arbeit, wir verbringen viel Zeit in der Küche. Umso wichtiger, dass sie gemütlich aussieht und man sich so richtig wohlfühlt. Wir haben fünf Tipps, wie du deine Küche in eine Wohlfühloase verwandelst.

Wohlfühloase Küche: Mit diesen Tipps gestaltest du sie noch wohnlicher
Foto: iStock/Eva-Katalin

Sobald der Frühling da ist und der erste Sonnenschein durch das Fenster strahlt, haben wir Lust, unsere Wohnung aus dem Winterschlaf zu wecken und neu einzurichten. Am liebsten würden wir uns den Frühling direkt nach Hause holen: Alles darf jetzt viel farbenfroher und noch fröhlicher aussehen als zuvor. Die eigenen vier Wände sollen wieder gute Laune bringen. Da wir in der Küche oft viel Zeit verbringen, fangen wir hier mit unserem Frühjahrs-Makeover an.

Die Küche sollte funktional sein, alles beherbergen, was wir beim Kochen und Backen benötigen, aber auch stilvoll und gemütlich erscheinen. Ein Mix, der keinesfalls unmöglich ist.

Wir haben fünf Tipps, wie du deine Küche noch wohnlicher gestaltest:

 

1. Platz machen und Ordnung schaffen

Ausmisten ist angesagt. Gerade in der Küche neigen wir dazu, alles in doppelt und dreifacher Ausführung zu besitzen. Immerhin haben wir doch alle diese eine Schublade, in der wir Aufbewahrungsdosen, Geschirr oder Küchenutensilien lagern, die wir eigentlich nicht mehr brauchen. Damit ist jetzt Schluss! Bevor es an die Gestaltung der Küche geht, muss erst einmal Platz gemacht und Ordnung geschafft werden. Die aussortierten Utensilien sollten schleunigst aus der Küche verschwinden und die übrig gebliebenen Dinge, dürfen schön sortiert zurück in den Schrank. Das Ergebnis lohnt sich!

Tipp: Aufbewahrungsboxen in den Schubladen helfen, Ordnung zu bewahren. So weißt du immer, wo was gelagert ist. Das klappt auch im Kühlschrank super – Marie Kondo würde es lieben!

 

2. Küchengeräte finden, die Freude machen

Die Einbaugeräte von Liebherr sind praktisch und stylish! 
Foto: Liebherr

Küchengeräte sollen praktisch sein und gleichzeitig modern und schön aussehen – so passen sie perfekt in das Konzept der eigenen Küche. Die beste Wahl dafür sind die Einbaugeräte von Liebherr. Der bekannte Hausgerätehersteller setzt nämlich nicht nur auf kurzlebige Trends, sondern auf zeitlose Designs aus edlen Materialien wie Edelstahl, Glas und Aluminium. Liebherr ist Experte für technische Innovationen, die sich harmonisch in ein modernes Wohnumfeld integrieren lassen. Die Hausgeräte verbinden Komfort und Design und sorgen immer wieder aufs Neue für Freude – finden wir super!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Auch das Innenleben der Liebherr Hausgeräte ist besonders praktisch und benutzerfreundlich gestaltet. Die Lebensmittel finden übersichtlich den idealen Platz und sind dank cleverer Ordnungssysteme mit einem schnellen Griff erreichbar – Stichwort Marie Kondo!

 

3. Farbliche Akzente setzen

Wenn es um die Umgestaltung der Küche geht, ist Farbe ein großes Thema. Mit der passenden Farbe kannst du jedem Raum den Wow-Faktor verleihen – auch der Küche!

Die passende Farbe sorgt für einen echten Wow-Effekt.
Foto: Liebherr

Wie wäre es also mit einer farbenfrohen Einbauküche? Egal für welche Farbe du dich entscheidest, auf die erstklassigen Kühlgeräte von Liebherr musst du nicht verzichten – die sind nämlich individuell einbaubar und machen in der Küche immer eine gute Figur.

Die richtige Farbe an der Wand kann den Raum schnell heller, größer, persönlicher und natürlich auch gemütlicher erscheinen lassen. Und nein, dunkle Farben machen den Raum nicht noch kleiner – im Gegenteil, der Raum wirkt dank der Tiefenwirkung größer. Also beweise Mut zur Farbe und trau dich etwas!

 

4. Mit den richtigen Textilien Gemütlichkeit schaffen

Textilien in der Küche? Ein großes JA. Die richtigen Textilien können die Küche mit nur wenigen Handgriffen zu einer richtigen Wohlfühloase werden lassen. Beispielsweise mit schönen Stoff-Gardinen, Tischdecken aus Leinen, Platzdeckchen aus Bast, stylishen Geschirrtüchern oder kleinen Kissen aus Baumwolle. So kannst du ganz einfach mit verschiedenen Materialien und Farben eine gemütliche Atmosphäre kreieren.

Gerade jetzt im Frühling sind sowohl helle Pastelltöne als auch kräftige Farben angesagt.

Tipp: Motive sind absolut im Trend. Ob Blumen-Prints, Karo-Muster oder abstrakte Kunst – wir lieben alles, was nicht einfarbig ist. Hört sich vielleicht etwas verspielt an, aber Prints und Streifen machen sich auch in der Küche super.

 

5. Viel Grün verwenden!

Ob frische Blumen oder Topfpflanzen – Hauptsache viel Grün verwenden! 
Foto: iSock/Natalia Shabasheva

Wer freut sich nicht über frische Blumen, die dazu noch himmlisch riechen und den Raum viel fröhlicher aussehen lassen? Der schön zusammengesteckte Blumenstrauß muss nicht immer auf dem Esstisch stehen. Auch auf der Küchenzeile, der Fensterbank oder im Regal kommen die Sträuße gut zur Geltung.

Tipp: Die Blumen auf verschiedene kleine Vasen verteilen, so hast du von einem einzigen Strauß gleich viel mehr. Und ja, im Frühling darf es ruhig bunt sein!

Auch von Grünpflanzen bekommen wir nicht genug. Topfpflanzen dürfen in keinem Raum fehlen. Die grünen Lieblinge lassen den Raum wohnlicher wirken und sorgen zudem für ein verbessertes Raumklima.   

 

Kategorien: