SexismusYES Torty zum Weltfrauentag: Ist das euer Ernst, Nestlé?

Nestlé hat sich zum Weltfrauentag etwas ganz Besonderes ausgedacht – gebt den Frauen der Welt ein YES Torty und sie sind glücklich. Oder sie treten einen Shitstorm los. Wieso diese Aktion nach hinten los ging.

Inhalt
  1. Sexismus auf dem Silbertablett serviert
  2. Gebt Frauen Make-up und Törtchen und sie sind glücklich
  3. Danke, Nestlé, für diese gute Idee zum Weltfrauentag!

Am 08. März war Weltfrauentag. Grund für viele Unternehmen, eine Aktion zu starten. (Übrigens auch für uns.) Das klappt mal mehr, mal weniger gut. Nestlé ist aber ein grandioser Fehltritt gelungen. Nachdem der Konzern bereits Umweltschützer und Menschenrechtler gegen sich hat, legt er sich nun auch noch mit Frauen an – und das ganz ungewollt.

Zum Weltfrauentag hat die Marke YES folgendes Foto mit den Worten, „Alles, was Mädels brauchen. Happy Weltfrauentag euch!“ , auf Facebook geteilt:

Eine Sonnenbrille, Puder, mehrere Pinsel (von denen ich als Frau nicht einmal die Hälfte zuordnen kann, das mal am Rande), Lippenstift, Lidschatten und ein YES-Törtchen. Alles selbstverständlich in zartem pink. Das lässt Frauenherzen höherschlagen.

Wie sieht der durchschnittliche Inhalt einer Frauen-Handtasche aus? Na, so natürlich! Also, wer sich da nicht wiederfindet, ist wohl keine Frau. Schließlich brauchen wir nichts weiter, um glücklich zu sein, oder?

 

Sexismus auf dem Silbertablett serviert

♦ In Deutschland verdienen Frauen im Schnitt 21,5 Prozent weniger als Männer. Das Land ist damit in der Top 3 was Ungleichheit und Sexismus angeht.

♦ Im bisherigen Bundestag sind nur ein Drittel der Sitze mit weiblichen Abgeordneten besetzt.

♦ Im Zuge der #MeToo-Debatte berichten unzählige Frauen von sexueller Belästigung.

♦ Eine Frau steht vor Gericht, weil sie für Abtreibungen geworben hat.

Zur Erinnerung: Das sind aktuelle Nachrichten aus dem Jahr 2018.

 

Gebt Frauen Make-up und Törtchen und sie sind glücklich

Und was braucht eine Frau im 21. Jahrhundert, um glücklich zu sein? Make-up und Kuchen. Gebt der Dame ein YES-Törtchen und sie ist glücklich.

Bei zartschmelzender Schokolade vergisst man Gehaltsunterschiede und Chancenungleichheit doch sofort. Wenn das nicht die moderne Form der Selbstbestimmung ist: Frauen haben einfach immer ein YES-Törtchen und Make-up in ihrer Tasche. Sie können sich also schminken und einen Snack gönnen, wann immer sie wollen. Wo kommen wir denn da hin!

 

Danke, Nestlé, für diese gute Idee zum Weltfrauentag!

Die Marketing-Abteilung von YES Torty hat gerade genug damit zu tun, den Shitstorm zu besänftigen, den sie mit ihrem Beitrag zum Weltfrauentag losgetreten haben. (Die Antwort des Konzerns sehen übrigens so aus: „Bei diesem Post handelt es sich lediglich um eine nett gemeinte Momentaufnahme […]. Unser Törtchen passt so schön in jede Handtasche, und dort befindet sich bei vielen Frauen u.a. auch Schminke und Co. Deshalb ergibt das für uns ein rundes Bild.“ „Man sollte diese nett gemeinte Momentaufnahme mit Humor nehmen.)

Deswegen werde ich jetzt genau das tun und möchte mich bei Nestlé bedanken. Denn das Foto hat meine berufliche Weiterentwicklung gerade um einiges vorangebracht. Ich habe da nämlich eine Idee:

Im nächsten Gespräch mit meinem Chef werde ich einen Vorschlag machen: Ich brauche gar keine Gehaltserhöhung – gebt mir einfach ein Make-up-und-Yes-Törtchen-Abo. Für etwas anderes gebe ich als Frau mein Geld schließlich ohnehin nicht aus. Oder?

Bauer Xcel

#StatusNo: Unsere Antwort zum Weltfrauentag

Foto: Bauer Xcel

 

Weiterlesen:

 

Kategorien: