ZeitumstellungZeitumstellung abschaffen: Hier geht es zur EU-Umfrage

Die EU-Kommission hat eine Bürger-Umfrage zur Abschaffung der Zeitumstellung gestartet. Muss bald niemand mehr die Uhr umstellen?

Die Überlegungen zur Abschaffung der Sommer- oder Winterzeit sind schon länger Teil der öffentlichen Diskussion. Bereits im Februar hatte das Europaparlament eine Überprüfung durch die EU-Kommission gefordert. Diese hat nun eine Online-Befragung zur Zeitumstellung ins Leben gerufen. EU-Bürger können dort noch bis zum 16. August 2018 ihre Meinung ( auch auf Deutsch) kundtun.

 

Wie sieht die Befragung aus?

In der Befragung haben die Teilnehmer zwei Möglichkeiten. Sie können sich für die Sommerzeit oder für ihre Abschaffung in der gesamten Europäischen Union entscheiden und ihre Präferenz auch begründen. Energieeinsparung, Gesundheit, Freizeitaktivitäten am Abend oder die Straßenverkehrssicherheit können Gründe für oder gegen die Sommerzeit sein.

 

Sommer- oder Winterzeit?

Für die Sommerzeit werden die Uhren immer am letzten Sonntag im März vor und für die Winterzeit am letzten Sonntag im Oktober wieder zurückgestellt. Bei der Entscheidung für eine Abschaffung können die EU-Bürger auch angeben, ob sie sich für eine "ständige Sommerzeit" oder eine "ständige Winterzeit" aussprechen. Denn die EU-Kommission will auf jeden Fall verhindern, dass ein „Flickenteppich“ mit unterschiedlichen Regelungen und Zeiten in Europa entsteht. Ein eigenhändiges Handeln der Mitgliedstaaten soll daher ausdrücklich verboten werden.

Ursprünglich wurde die Sommerzeit im Jahr 1980 in Deutschland eingeführt, um Energie einzusparen. Andere Mitgliedsstaaten der EU gingen die Umstellung deutlich früher an. Seit dem Jahr 2002 ist die Zeitumstellung in der ganzen EU einheitlich geregelt.

>>> Hier geht es zur Online-Befragung der EU-Kommission.

Für die Umfrage sollen rund 500 Millionen EU-Bürger ihre Meinung bis zum 16. August 2018 abgeben können.

Weiterlesen:

Kategorien: