DiskussionZeitumstellung: Juncker will Abschaffung diskutieren lassen

4,6 Millionen EU-Bürger haben abgestimmt: 80 Prozent sind gegen die Zeitumstellung. Jetzt spricht sich auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker für eine Diskussion aus. Müssen wir die Uhren bald nicht mehr vor- und zurückstellen?

Die Debatte gibt es seit vielen Jahren: Soll die Zeitumstellung bleiben? Zu diesem Zweck gab es eine EU-Umfrage, an der 4,6 Millionen EU-Bürger teilgenommen haben - drei Millionen Bürger waren aus Deutschland. Das Ergebnis zeigt deutlich, was die Teilnehmer wollen: Ganze 80 Prozent waren gegen die Zeitumstellung. Das berichtete die „Westfalenpost“. Eine geringere Mehrheit sei für das Beibehalten der Sommerzeit.

Für EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ist klar, was nun passiert. Es wird über die Umsetzung diskutiert. „Es macht ja keinen Sinn, Menschen zu fragen und hinterher so tun, als hätten sie nichts zu Protokoll gegeben“, sagt er in einem Interview mit dem „ZDF“. Passieren wird also auf jeden Fall etwas. Doch wie soll das von statten gehen?

In erster Linie soll für die Umsetzung der Sommerzeit in der Kommission geworben werden. Derzeit überprüft die Brüsseler Behörde im Auftrag des Europaparlaments, wie es mit der Zeitumstellung weitergehen soll. Wichtig ist hierbei auch, dass alle Länder durch die EU-Richtlinie verbunden sind. Es muss auf einen gemeinsamen Nenner gekommen werden. Juncker hält es für nicht gut, wenn Belgien eine andere Zeit hätte, wie Deutschland. Für die Beibehaltung der Sommerzeit waren übrigens ebenfalls Litauen, Estland, Lettland und Finnland.

Seit 1996 stellen die EU-Ländern schon gemeinsam die Uhren im März und Oktober um. Ob es seinen eigentlichen Zweck, nämlich das Energiesparen, erfüllt hat, ist zweifelhaft. Zwar haben die EU-Bürger an Sommerabenden das Licht später eingeschaltet, im Herbst jedoch früher am Morgen angefangen zu heizen.

Weiterlesen

>>> Zeitumstellung: Schlafprobleme kriegst du mit diesen Tipps in den Griff

>>> Und Tschüss: Die Sommerzeit soll abgeschafft werden

>>> Darum zeigten so viele Radiowecker und Herduhren die falsche Zeit an

Kategorien: