PreiserhöhungZigarettenschachtelpreis steigt auf zehn Euro: Frankreich legt vor

Um den Tabakkonsum einzuschränken, will die Regierung in Frankreich den Preis für eine Zigarettenschachtel auf zehn Euro anheben.

Natürlich stellt sich jetzt die Frage: Wenn Frankreich nun die Preiserhöhung durchsetzt, wann ist es dann in anderen Ländern soweit?

Die französische Gesundheitsministerin Agnès Buzyn machte es am Wochenende ganz deutlich. Jeden Tag sterben in Frankreich 200 Menschen an den Folgen des Rauchens. Das wäre laut Buzyn etwa so, als würde jeden Tag ein Flugzeug mit 200 Menschen an Bord abstürzen.

Es scheint also kaum verwunderlich, dass die von Premierminister Edouard Philippe angekündigte Preiserhöhung für Zigaretten mit den gravierenden gesundheitlichen Folgen des Rauchens begründet wird. Derzeit kostet eine Schachtel Zigaretten in Frankreich sieben Euro. Bis 2022 soll der Preis allerdings nach und nach auf zehn Euro angezogen werden.

Der Premierminister erinnerte bei seiner Ansprache vor der Nationalversammlung in der letzten Woche daran, dass Lungenkrebs auf der Liste der vermeidbaren Todesursachen ganz oben stehen würde. Darüber hinaus äußerte er sich kritisch dazu, dass immer mehr Jugendliche die Finger nicht von den gefährlichen Glimmstängeln lassen können. Gerade dieses Problem hatte Norwegen kürzlich dazu veranlasst, eine Einheitsverpackung für Tabakprodukte einzuführen.

Auch Präsident Macron sprach sich schon während seines Wahlkampfs für eine Preiserhöhung pro Zigarettenschachtel auf zehn Euro aus. Allerdings betonte er, dass dies auch davon abhängig sei, ob die Nachbarstaaten Frankreichs mitziehen würden. Aktuell kosten Zigaretten in den Nachbarländern weniger. In Deutschland und Belgien liegt der Preis pro Schachtel durchschnittlich bei sechs Euro. Spanier bezahlen sogar nur fünf Euro pro Schachtel.

Trotz der Möglichkeit, dass sich die Franzosen ihre Zigaretten weiterhin günstig im Ausland besorgen können, ist es laut Premierminister Philippe "ausgeschlossen", dass nichts gegen den Tabakkonsum getan wird. Frankreich ist derzeit das Land in Westeuropa, in dem der Raucheranteil unter den Erwachsenen am höchsten ist. Während es in Deutschland und Spanien "nur" 25 Prozent der erwachsenen Bürger sind, liegt der Anteil der Raucher in Frankreich bei 34,5 Prozent.

(ww8)

 

Kategorien: