Zu viel AndrangZu gefährlich! Erstes Winter-Skigebiet in Deutschland gesperrt!

Aufgrund des Besuchersandrangs wird im ersten Skigebiet in Deutschland nun der Zugang abgeriegelt.

Trotz der derzeit angespannten Corona-Lage in Deutschland machten sich in den vergangenen Tagen viele Touristen auf in die deutschen Skigebiete. Die Folge: Verkehrschaos und und teilweise Gedränge. Darüber hinaus kam es beispielsweise in Winterberg zu mehreren Autounfällen.

 

Zu viel Andrang: Skigebiet Erbeskopf sperrt Zugangsstraße für Besucher

Nun hat das erste Skigebiet in Deutschland auf den großen Andrang reagiert und den Zugang zum Ort abgesperrt. Die Straße zum Wintersportgebiet Erbeskopf im Hunsrück wird bereits ab heute (29. Dezember) abgeriegelt. Das Gebiet hatte in den letzten Tagen besonders viele Besucher zu verzeichnen.

Eigentlich eine gute Nachricht, doch in Zeiten der Corona-Pandemie sorgte der Andrang dafür, dass der Abstand nicht mehr eingehalten werden konnte. Zudem versperrten Autofahrer immer wieder die Rettungswege, berichtet der "SR". Appelle, das Skigebiet nicht mehr aufzusuchen, führten ins Leere.

Trotz Corona: Menschenmassen in Österreichs Skigebieten

Deshalb hat der Ort nun die radikale Entscheidung getroffen, die Zufahrt zu sperren. Der Betriebsleiter der Wintersportanlage berichtet gegenüber dem Sender, dass der Parkplatz am Montagmorgen "schon rappelvoll mit Nummernschildern nicht nur aus Trier und Wittlich, sondern auch aus Mainz, Wiesbaden und Kaiserslautern" gewesen sei.

 

Sperrung gilt zunächst bis Sonntag

Im SWR erklärte Gregor Eibes, Landrat des Kreises Bernkastel-Wittlich, dass nun gehandelt werden müsse. Deshalb sei die entsprechende Landesstraße (L164) ab Dienstag zwischen 8:30 Uhr und 16 Uhr für Tagestouristen nicht mehr zugänglich. Berufsverkehr bleibt aber weiterhin möglich. Die Sperrung ist zunächst bis Sonntag geplant.

Die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich plant derzeit aber nicht, das ganze Gelände abzuriegeln. Stattdessen werden derzeit Maßnahmen wie zum Beispiel eine strengere Kontrolle vor Ort geprüft, so ein Sprecher zum SWR. Es liege deshalb derzeit in der Verantwortung der Menschen, die Situation in Erbeskopf nicht weiter eskalieren zu lassen.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: