Impfkampagne!

Zusammen gegen Corona! Edeka, BMW, Toom & Co. setzen ein Zeichen

Unzählige Unternehmen und Marken rühren für die Corona-Impfung die Werbetrommel. Ihr Ziel: Der Pandemie ein für alle Mal ein Ende setzen!

Zusammen gegen Corona! Edeka, BMW, Toom & Co. setzen ein Zeichen
Foto: iglo Deutschland

Während täglich die Zahl an Corona-Impfungen zunimmt und der ein oder andere sich bereits seinen dritten Piks abgeholt hat, wehren sich andere vehement gegen die Impfung. Und das, obwohl Experten, Wissenschaftler und Politiker gleichermaßen bereits seit Monaten ihre Wirksamkeit im Kampf gegen die Pandemie beteuern.

Um nun auch die letzten Kritiker zu überzeugen und dem Coronavirus ein für alle Mal den Garaus zu machen, hat die Berliner Werbeagentur Antoni gemeinsam mit unzähligen Unternehmen und Marken eine beeindruckende Impfkampagne ins Leben gerufen.

Auch interessant:

#ZusammenGegenCorona: Edeka, BMW, Toom & Co. starten Impfaufruf

Innerhalb weniger Sekunde flutete die #ZusammenGegenGorona-Kampagne die sozialen Medien. Unzählige Unternehmen und Marken änderten dafür ihre Slogans in Impfaufrufe. So heißt es bei Lidl "Impfen lohnt sich", bei Ritter-Sport "Quadratisch. Praktisch. Geimpft", bei BMW "Freude am Impfen", bei KitKat "Have a break – have a Pieks" und bei Otto "Impfen... find ich gut".

Und auch Edeka ("Wir lieben Impfen"), Ehrmann ("Geimpft sein macht mich mehr an"), Toom ("Respekt wer sich impfen lässt"), Iglo ("Komm' an Bord zum Impfen") und die Volksbank ("Wir impfen uns den Weg frei") schlossen sich der Impfkampagne an und setzen gemeinsam ein Zeichen im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

"Marken haben Einfluss und Reichweite. Warum also nicht beides für die Botschaft nutzen, dass die eigene Impfung für uns alle der beste Weg aus der Pandemie ist", erklärte Sven Dörrenbächer, Managing Partner von Antoni, die Impfkampagne gegenüber "Horizont".

Impfkampagne #ZusammenGegenCorona nimmt Fahrt auf - zur Freude von Olaf Scholz

Mittlerweile sind es weit mehr als 150 Unternehmen und Marken. Und noch immer kommen Unzählige hinzu und verbreiten unter #ZusammenGegenCorona ihre Message in den sozialen Medien. "Wir freuen uns über alle Unternehmen, die noch dazukommen. Denn wir alle haben ein großes, gemeinsames Ziel: die vierte Welle zu brechen, bevor daraus ein Tsunami wird", so Dörrenbächer.

Auch für den designierten Bundeskanzler Olaf Scholz (63) ist diese Impfkampagne ein voller Erfolg. "Ich freue mich über alle, die dabei sind, mithelfen, ihre Stimme dafür erheben und die Kampagne #ZusammenGegenCorona unterstützen. Das ist ein herausragendes Zeichen gesellschaftlicher Verantwortung und Eigeninitiative", heißt es in einem Statement.

Darf man nach der Corona-Impfung Sport machen oder Alkohol trinken? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: iglo Deutschland