Rezept-IdeenZwiebelringe: So schnell machst du den amerikanischen Snack selbst

Zwiebelringe sind ein herzhafter und knuspriger Snack, der so viel mehr ist als eine einfache Beilage. Du wolltest sie schon immer mal selber machen, aber wusstest nicht wie? Wir zeigen dir zwei Varianten des amerikanischen Snacks, die du im Handumdrehen nachmachen kannst.

Du hast Lust auf einen heißen, knusprigen sowie herzhaften Snack? Dann sind Zwiebelringe genau das, was du jetzt brauchst. Wir haben zwei Rezepte für dich! Einmal sind die krossen Ringe Beilage zum Salat und ein anderes Mal verbünden sie sich mit einem Bier. Klingt beides gut? Na dann ran an die heiße Pfanne …

Hummus selber machen: Orientalische Spezialität drei Mal anders

 

Knusprige Zwiebelringe auf Salat

Zwiebelringe schmecken im Salat, aber auch alleine sind sie ein Hit.
Zwiebelringe schmecken im Salat, aber auch alleine sind sie ein Hit.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für vier Personen brauchst du:

  • 3 Eier (Größe M)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 1 Avocado
  • Saft von 1 Limette
  • 300 g Kirschtomaten
  • 1 Packung Baby-Leaf-Salatmix
  • 2 rote Zwiebeln
  • 50 g Kartoffelchips (z.B Salt&Vinegar)
  • 100 g Cornflakes
  • 700 g mittelgroße Zwiebeln
  • 400 ml Öl zum Ausbacken
  • 4 EL Olivenöl

So funktioniert es:

  1. Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mehl und Backpulver mischen. Mit den Eiern verrühren. Milch nach und nach unterrühren. Teig zugedeckt ca. 15 Minuten quellen lassen.
  2. Inzwischen Avocado halbieren, Kern herauslösen, Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Fruchtfleisch und Limettensaft in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten waschen und halbieren. Salat waschen, trocken tupfen und grob zerzupfen. Rote Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
  3. Chips und Cornflakes in einem Gefrierbeutel fein zerstoßen und auf einen tiefen Teller geben. Zwiebeln schälen. In ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese in Ringe teilen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Teig nochmals glatt rühren. Zwiebelringe portionsweise mit einer Gabel durch den Teig ziehen, etwas abtropfen lassen. Dann in den Chips wälzen und in dem Öl goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Salat, Tomaten und Zwiebel In einer Schüssel vermengen. Mit Olivenöl beträufeln. Salat anrichten, Zwiebelringe und Avocadocreme dazureichen.

Fiesta Mexikana: 6 Rezepte mit Guacamole

 

Zwiebelringe mit Bierpanade

Wer gerne ein Bier trinkt, kann es doch mal in die Panade geben.
Wer gerne ein Bier trinkt, kann es doch mal in die Panade geben.
Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Für sechs Personen brauchst du:

  • 1 Ei (Größe M)
  • 75 g + 2 EL Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 150 –200 ml Bier (z. B Pale Ale)
  • 5 mittelgroße Zwiebeln
  • ca. 1 l Speiseöl zum Frittieren

So funktioniert es:

  1. Ei trennen. Eigelb, 75 g Mehl, Stärke und Bier glatt rühren und ca. 15 Minuten quellen lassen. Zwiebeln schälen und in breite Ringe schneiden. Bierteig mit Salz würzen. Eiweiß steif schlagen und unter den Bierteig heben. Zwiebelringe in 2–3 EL Mehl wenden, überschüssiges Mehl gut abklopfen.
  2. Öl auf ca. 180 °C erhitzen. Zwiebelringe durch den Bierteig ziehen, etwas abtropfen lassen. Zwiebelringe in heißem Öl ca. 4 Minuten goldbraun backen, dabei einmal wenden. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: