Royals

Charlène von Monaco: Ein irrer Stalker verfolgt ihre Kinder!

Charlène von Monaco ist traumatisiert. Ein Perverser schickte ihr monatelang abstoßende Mails...

Charlène von Monaco ist traumatisiert. Ein Perverser schickte ihr monatelang abstoßende Mails...
Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Charlène von Monaco: Ein absoluter Horrortrip!

Es war ein absoluter Horrortrip! Über Monate wurden Charlène von Monaco (44) und ihre süßen Zwillinge von einem irren Sex-Stalker verfolgt. Die Vorstellung, der 40-Jährige könnte plötzlich vor der Haustür stehen und ihren Liebsten etwas antun – es raubte der Fürstin den Schlaf. Am monegassischen Hof herrschte Panik!

Charlène von Monaco: Große Sorge um Sohn Jacques und Tochter Gabriella

Charlène war in großer Sorge um Sohn Jacques und Tochter Gabriella (beide 7). Ein Italiener belästigte die Familie, indem er die Gesichter der Grimaldis auf pornografische Bilder bastelte und diese abstoßenden Collagen in Mails an den Palast schickte. „Das sind besonders schändliche Vergehen! Er ist ein Perverser mit abscheulichem Verhalten und dem bewussten Willen, der Herrscherfamilie von Monaco zu schaden“, erklärt der Anwalt der Grimaldis, Alain Toucas. „Wenn man diese Bilder einmal gesehen hat, gehen sie einem nicht mehr aus dem Kopf.“ Mehr als viertausend dieser ekelhaften Dateien soll der psychisch gestörte Mann auf seinem Computer gehabt haben. Nun kann die Fürstenfamilie endlich aufatmen. Der Übeltäter wurde zu sechs Monaten Haft und einer Geldstrafe von 27.000 Euro verurteilt.

Aber vielleicht erklärt das Drama, warum die Fürstin in letzter Zeit so traurig wirkte. Zwar nahm sie nach ihren gesundheitlichen Problemen am Anfang des Jahres zuletzt wieder zusammen mit Fürst Albert (64) offizielle Termine wahr, doch sie schien distanziert. Denn das, was sie am meisten liebt, wurde bedroht – ihre Kinder.

Im Video: Fürstin Charlène: Neues Zwillings-Glück!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / ZUMA Wire

*Affiliate-Link