Er braucht Camilla

Charles III.: Der König ist tapfer, aber der Schmerz ist übermächtig

Sie wussten beide, dass dieser Tag unweigerlich kommen würde. Jetzt braucht König Charles seine Camilla so sehr.

König Charles III.: Er ist tapfer, aber der Schmerz ist übermächtig
Foto: Max Mumby/Indigo/Getty Images

Man könnte meinen, Charles und Camilla (75) waren vorbereitet. Ja, das stimmt auch. Aber nur zum Teil. Das Protokoll stand. Aber die Gefühle? Die kann man nicht planen.

Auch interessant:

König Charles III.: In der Trauer braucht er Camilla

Und so traf der Verlust seiner Mutter Queen Elizabeth († 96) den neuen König Charles schließlich doch mit einer Übermacht, mit der er so nicht gerechnet hatte. Auch die Königsbürde zu tragen, ist eine schwere Last. In seinem tiefen Schmerz braucht er Camilla jetzt so sehr.

Schon in seiner Rede sprach er rührende Worte über sie: „Ich zähle auf die liebevolle Hilfe meiner geliebten Frau Camilla ...“ Sie war eigentlich fast sein ganzes Leben lang sein Berater, sein passendes Gegenstück. Königin Elizabeth verlieh ihr den Titel „Queen Consort“, also „Königs-Gemahlin“. Eine große Ehre, die Camilla allein Charles zuliebe mit Pflicht und Liebe erfüllen wird.

Charles III.: Aufgabe wäre ohne Camilla zu groß

Er kann noch so tapfer sein – ohne seine Frau wäre die Aufgabe für ihn zu groß. Außerdem darf man nicht vergessen, dass der König gesundheitlich angeschlagen ist. Er soll an einer Herzinsuffizienz leiden – seine geschwollenen Hände könnten ein Indiz dafür sein. Auf beide kommen große Veränderungen zu. Doch gemeinsam werden sie es schaffen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: Max Mumby/Indigo/Getty Images

*Affiliate Link