Die richtige Bürste für Ihren Haartyp

haarbuerste haartyp
Ob für mehr Glanz, kurzes oder langes Haar, glattes oder Wellen: Bürste ist nicht gleich Bürste.
Foto: Fotolia
Inhalt
  1. So finden Sie die richtige Bürste für jeden Styling-Auftrag
  2. Rundbürste
  3. Antistatik-Bürste
  4. Paddle-Brush
  5. Naturhaar-Bürste
  6. Skelettbürste
  7. Thermo-Bürste
  8. Toupierbürste
  9. So pflegen Sie Ihre Haarbürste
 

So finden Sie die richtige Bürste für jeden Styling-Auftrag

Eine für alles? Nein! Ob Volumen, Glanz oder Locken - für jeden Look und jeden Haartyp gibt es eine spezielle Haarbürste!

Bei dem Riesenangebot an Bürsten ist es schwer, die richtige Wahl zu treffen: Modelle aus Plastik gibt es bereits für zwei Euro, Naturhaarbürsten kosten mindestens 20 Euro und mehr. Gut zu wissen: Die Investition in eine hochwertige Haarbürste lohnt sich. Schließlich kämmen Sie sich jeden Tag damit!

Natürlich muss eine Haarbürste gut in der Hand liegen. Viel entscheidender ist jedoch die Qualität der Borsten und deren Anordnung. Reine Rosshaar- oder Wildschweinborsten sind hier unübertroffen, sie nehmen das Haarfett auf, sind weich und daher ideal für feines Haar oder empfindliche Kopfhaut.

Haben Sie dickes, langes Haar, vielleicht sogar mit Locken? Fürs erste Durchkämmen empfehlen sich Holzbürsten oder eine sogenannte Paddlebrush mit weit auseinanderstehenden Borsten. Unbedingt darauf achten, dass jede mit einer abgerundeten Kugel versehen ist. Sobald eine fehlt, drohen Verletzungen an der Kopfhaut. Dies gilt besonders für die preisgünstigen Plastikbürsten oder Borsten aus Draht! Sind sie zu scharf, kann sogar das Haar gespalten werden - vor allem im nassen Zustand, wenn es sehr empfindlich ist.

Hilfreich fürs Föhnen sind Rundbürsten mit Hohlräumen und einem Thermokern. Sie speichern die Wärme; wenn es dann auskühlt, bekommt das Haar Stand und Spannkraft. Wer sich über elektrisch aufgeladenes Haar ärgert, kann es im Nu mit einer batteriebetriebenen Anti-Statikbürste erden.

 

Rundbürste

 

 

Optimal also für lange oder strukturgeschädigte Haare. Die Borstenstellung verhindert Überhitzung beim Föhnen. Für eine große Außen- oder Innenwelle ist diese Rundbürste das richtige Gerät! Auch für Volumen am Ansatz ist sie ideal. Optimal ist es, wenn die Bürste mittig hohl ist, damit die Föhnluft entweichen kann. Grundsätzlich gilt: Je dünner das Haar, desto kleiner kann die Rundbürste sein. Und noch ein Profi-Tipp: Haar mit dem Stiel in einzelne Strähnen abteilen.

Eine Rundbürste, die sich mit 45-60 mm Durchmesser, insbesondere für mittellanges Haar eignet, ist die Olivia Garden Rundhaarbürste Ceramic + Ion. Dieses Haarpflegeinstrument besitzt einen Wärmespeicherenden Keramikkörper und dank ionisierte Nylon-Borsten laden sich deine Haare während des Föhnens nicht statisch auf. Mit über 350 durchwegs positiven Kundenbewertungen rangiert dieses Beautytool zurecht als Bestseller unter den Rundbürsten.

Du hast eher kurze Haare? Dann wählst du das Modell mit geringerem Durchmesser (35-50 mm Durchmesser sind hier ideal).

Die Fakten im Überblick:

  • 45-50 mm Durchmesser für mittellange Frisuren.
  • Ionen-Borsten, die das Aufladen deiner Haare verhindern.
  • große Belüftungslöcher für optimalen Luftdurchfluss.
  • ergonomischer Griff.
  • ultraleicht (mit knapp 100 Gramm).
  • circa 18 Euro.

Für circa 18 Euro ist die Olivia Garden Keramik & Ionen Rund-Haar-Bürste ein lohnendes Beautyaccessoire für dein Badezimer.

 

Antistatik-Bürste

Sie besänftigt dank einer speziellen Beschichtung "fliegendes" feines Haar. Zur neuesten Antistatik-Generation zählen sogar batteriebetriebene Modelle, die den Haaren gleichzeitig einen seidigen Schimmer schenken.

Eine gute, elektrische Antistatik-Bürste gibt es zum Beispiel bei Amazon. Dieses Modell besitzt zwei Funktionen in einem Gerät: Haare glätten und Haare bürsten. Dieses Beautytool erhält sogar 5 von 5 möglichen Sternen und rangiert als Bestseller in der Kategorie Antistatik-Bürste.

Eine begeisterte Kundin schreibt dazu: "WOW. Habe die Bürste erst vor paar Tagen gekauft und ausprobiert. Die Haare sehen wie geföhnt aus. Es ist sehr einfach und schnell zu bedienen und die Temperatur kann man leicht ablesen. Die Bürste ist leicht und klein, daher empfehlenswert.

Die Fakten im Überblick:

  • ideal für alle Haartypen (geeignet für glattes und lockiges Haar).
  • zwei Funktionen in einem Gerät: Haare glätten und Haare bürsten.
  • drei einstellbare Temperaturen: von 150℃ bis zu 210℃.
  • kompakt und leicht (250 Gramm).
  • schnelle und gleichmäßige Erwärmung (innerhalb von 30 Sekunden auf 80 Grad).
  • circa 30 Euro

​Für circa 30 Euro ist die Antistatik-Bürste ein essenzielles Beautyaccessoire für dein Badezimer.

 

Paddle-Brush

Optimal, um längeres, strähniges Haar sanft zu entwirren und auf Glanz zu föhnen. Sogar gewellte Haare bekommt man mit der Paddle-Brush in den Griff. Der Grund ist die extrem große Bürstenfläche. Am besten kriegt man damit die Haare glatt, wenn man gleichzeitig föhnt und bürstet - wobei der Föhn immer der Bürste folgt! 

Ein Modell, das sich für alle Haartypen eignet ist die Paddle-Brush von Hercules Sägemann und ein unverzichtbares Beautyaccessoire für dein Badezimmer.

Eine begeisterte Kundin schreibt dazu:"Diese Bürste zieht wenig. Schnell gleitet sie wie durch Butter durch die Haare. Danach glänzen sie deutlich mehr, fallen weicher und sind auch deutlich weicher. Auch zieht sie keine Haare raus. Die Bürste wirkt zudem hochwertig und riecht neutral .. vielleicht ein wenig nach Holz.

Die Fakten im Überblick:

  • 100 Prozent reine Wildschweinborsten
  • 10 cm x 5 cm x 5 cm
  • ergonomischer Griff
  • circa 12 Euro

Für circa 12 Euro kommt die Paddle-Brush bequem und sicher zu dir.

 

Naturhaar-Bürste

Naturborsten reinigen das Haar besonders schonend von Talg, Salz und Schmutz. Die Borsten greifen bis zur Kopfhaut. Das stimuliert die Haarwurzeln und sorgt für bessere Durchblutung. Sie bändigt selbst widerspenstiges Haar. Für mehr Fülle über Kopf frisieren.

Eine sehr gute und große Paddlebrush mit Wildschweinborsten und elastischen Kugelköpfen zum leichteren Kämmen gibt es ebenfalls von Hercules Sägemann. Dieses Werkzeug erhält bei Amazon die beste Kundenbewertung mit insgesamt 5 von 5 möglichen Sternen und begeisterte bereits viele Kunden.

So schreibt eine Kundin über das Beautytool: "Ich arbeite als Friseurin und bin durch eine restlos begeisterte Kollegin auf diese Bürste aufmerksam geworden. Sie nutzte die Paddlebrush zum glatt Föhnen der Haare, was ich auch probierte. Habe seitdem nichts anderes mehr zum glatt Föhnen benutzt!...Nach dem Bürsten mit der Hercules Paddlebrush glänzen die Haare und fühlen sich toll an! Ich habe lange, mehrmals blondierte, sehr strapazierte Haare und ich nutze diese Bürste nach dem Waschen zum Kämmen, zum Verteilen von Leave-in-Pflege und eben zum Föhnen."

Die Fakten im Überblick:

  • 100 Prozent reine Wildschweinborsten
  • 16 cm x 7 cm x 4 cm
  • elastische Polyamidstifte mit Kugelköpfen
  • circa 15 Euro

Für circa 15 Euro bestellst du die große Paddle-Brush bequem und sicher über Amazon.

 

Skelettbürste

Sie bringt sofort Volumen ins Haar und sorgt für optimalen Stand am Ansatz. Störrische Härchen haben hier keine Chance! Durch die großen Abstände der Borsten bekommt man sogar kurze oder Stufenschnitte besonders gut zu fassen. Deshalb kann man mit diesem Modell auch bei nicht so langen Haaren Volumen erzeugen. Tipp: Die Haarpartien beim Föhnen gegen die Wuchsrichtung bürsten.

Eine wirklich sehr gutes und gleichzeitig stylishes Modell kommt von dem Label Lily England. Im angesagtem Roségold sieht dieses Haarwerkzeug nicht nur schön aus, sondern überzeugt auch mit großzügigen Lüftungsöffnungen, die für gleichmäßigen Lüftungsdurchlass beim Föhnen sorgen.

Die Fakten im Überblick:

  • angesagtes Roségold
  • ergonomischer Griff
  • großzügige Luftungsöffnungen
  • circa 14 Euro

Für 14 Euro kommt die Skelettbürste in Roségold direkt zu dir nach Hause.

 

Thermo-Bürste

Dank der gelöcherten Oberfläche speichert der Keramik- oder Aluminiumkern die Föhnwärme ideal. Das Haar wird blitzschnell trocken und erhält einen sanften Innen- oder Außendreh. Bei der Thermo-Bürste ist es allerdings wichtig zu einem richtig guten Modell zu greifen. Unseren Favorit ist definitiv das Set von BaByliss. Mit 1000 Watt Leistung garantiert diese Thermo-Bürste ein schnelles Trocknen und Styling.

Eine überzeugte Kundin schreibt dazu auf Amazon: "Sehr schnell geliefert. Super Qualität. Gute Handhabung. Tolles Ergebnis. Gleich mit Haarfestiger für Fönfrisuren ausprobiert. Allerdings Strähe für Strähnen besprüht und gefönt. Die Trockenzeit fiel kürzer aus als sonst klassisch mit Rundbürste und Fön. Die Haare glänzen, sehen seidig aus und die leichten Locken halten auch noch am 2. Tag.Bin sehr zufrieden."

Die Fakten im Überblick:

  • Leistung 1000W: schnelles Trocknen und Styling
  • Ionic-Technologie: Glanz und Geschmeidigkeit
  • Digitaler Sensor zur automatischen Anpassung der Temperatur
  • 2 Geschwindigkeits-/ Temperaturstufen
  • 4 Aufsätze für maximale Vielfalt beim Styling
  • circa 117 Euro

Für 117 Euro gibt es die Thermo-Bürste über Amazon zu bestellen.

 

Toupierbürste

Vorne, Mitte, hinten - dieses Teil bringt Volumen! Egal wo. Einfach eine Strähne hochnehmen und mit der Bürste die Haare zum Ansatz schieben. Perfekt für den kurzen Schopf oder die lange Mähne. 

Noch keine Toupierbürste im Schrank? Dann greife am besten zur Keller Magic Volumer Haarbürste. Aus reinem Buchenholz gefertigt und mit 100 Prozent reinen Wildschweinborsten, ist dieses Modell ideal zum Stylen.

Die Fakten im Überblick:

  • aus 100 Prozent Wildschweinborsten
  • Griff: aus Buchholz
  • Farbe: mahagoni rot
  • circa 9 Euro

Für 9 Euro kommt die Toupierbürste zum Stylen bequem zu dir.

 

So pflegen Sie Ihre Haarbürste

Auch Ihre Bürste wünscht sich hin und wieder etwas Zuwendung. Befreien Sie sie regelmäßig von Haaren, und waschen Sie sie einmal im Monat mit etwas Shampoo, um sie von Talg und Produkt-Resten zu befreien. Danach auf einem Handtuch trocknen lassen. Damit sich kein Staub ablagert, immer mit den Borsten nach unten aufbewahren.

Illustrationen: Fotolia