Schock-AnkündigungJan Hofer: Trauriges Aus - Es ist offiziell!

Jan Hofer ist seit 1985 das Gesicht der ARD-"Tagesschau", doch jetzt schockt der 70-Jährige mit einer überraschenden Ankündigung.

Jan Hofer ist aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Seit Jahrzehnten steht der Nachrichtensprecher fast täglich für die "Tagesschau" vor der Kamera. Die Sendung ohne ihn? Kaum vorstellbar. Doch genau das wird im kommenden Jahr eintreten.

 

Jan Hofer: Karriere-Ende noch in 2020

Ende des Jahres läuft Jan Hofers Vertrag mit der ARD aus. Wie es dann weitergeht? Das war zunächst noch unklar. "Wir wollen im Juli, August in die nächsten Verhandlungen gehen und dann entscheiden", so das TV-Gesicht im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Damals noch erklärt der Journalist, dass Einiges für eine Verlängerung spreche. So sei keiner sonst so sehr im Thema drin, wie er. Zudem habe er eine eigene Software für Dienstpläne entwickelt, in die sich jemand anderes intensiv einarbeiten müsste.

Dennoch stellt Hofer klar: "Aber irgendwann muss ja mal Schluss sein, ich kann nicht ewig weitermachen." Eigentlich sollte schon Ende 2017 Schluss sein, doch dann entschied sich der Moderator dazu, noch drei weitere Jahre seinem Job nachzugehen. Eine Zwischenlösung für die Zukunft schließe er aber komplett aus. "Ganz oder gar nicht. So ein bisschen weitermachen käme für mich nicht infrage."

 

Jan Hofer: Nun widmet er sich neuen Aufgaben

Jetzt hat die Tageeschau bekannt gegeben, dass Jan Hofer gegen Ende des Jahres tatsächlich ausscheiden wird. Nachfolger als Chefsprecher wird Jens Riewa. Zudem stoßen Julia-Niharika Sen und Constantin Schreiber zum Team der 20-Uhr-Tagesschau hinzu.

Judith Rakers: „Vielleicht habe ich bald sechs Kinder“

Wenn der Nachrichtensprecher Ende des Jahres in Rente geht, wartet zuhause zumindest eine nicht weniger spannende Aufgabe auf ihn. Nach drei erwachsenen Söhnen wurde Hofer 2015 noch einmal Vater. Mit seiner Frau Phong Lan Hofer hat er Sohn Henry, auf dem er sich nun voll und ganz konzentrieren kann.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: