Cellulite bekämpfenMit diesen Mitteln kaschierst du Dellen in deiner Haut

Cellulite ist zwar nicht schlimm, aber irgendwie schon nervig. Dir geht's genau so? Dann haben wir jetzt drei tolle Anti-Orangenhaut-Mittel für dich!

Cellulite bekämpfen, so geht es endlich
Cellulite bekämpfen leicht gemacht: Mit diesen Wundermitteln gelingt es endlich
Foto: iStock/ PetrePlesea

Orangenhaut stellt Millionen von Frauen - ob schlank oder kurvig - vor die vermeintlich größte Herausforderung ihres Lebens: Wie bekomme ich nur endlich die unschönen Dellen an Po und Oberschenkeln weg? Denn genau diese Unebenheiten auf der Haut wirken sich gar nicht gut auf unsere Laune aus - wir fühlen uns dadurch manchmal unattraktiv, dick und einfach nicht wohl in unserer Haut. Natürlich müssten wir das nicht, aber es ist einfach so.

Cellulite ist aber nicht unmittelbar ein Problem von ein paar Kilo zu viel, sondern vielmehr auf eine Strukturschwäche unseres Bindegewebes zurückzuführen. Die weiblichen Bindegewebsfasern verlaufen - im Gegensatz zu den männlichen - vertikal zur Hautoberfläche. Das kann zum Problem werden, denn so können die darunter angeordneten Fettzellen viel leichter nach oben gelangen und unsere Haut verliert an Stabilität und beult sichtbar aus.

Eine Laune der Natur, der wir mit Stressreduktion, gesunder Ernährung und ausreichend Sport entgegenwirken können - aber ganz so leicht verschwindet Orangenhaut eben nicht. Leider können auch wir diese nicht wegzaubern, aber wir haben für dich drei Mittel herausgesucht, die Cellulite bekämpfen und deine Haut spürbar glatter und geschmeidiger machen.

 

Cellulite bekämpfen - so geht's

1. Maria Gallands Essences Anti Cellulite

Als besonders hilfreich im Kampf gegen Cellulite hat sich eine Stimulation der Haut erwiesen, um die Durchblutung anzuregen. Damit beschleunigst du die Verbrennung von Fettzellen, die sich gemeinerweise im Gewebe breit machen wollen und verhinderst gleichzeitig, dass deine Haut (weiter) ausbeult.

Je besser deine Haut durchblutet ist, desto straffer wirkt sie. Die kühlende Anti-Cellulite-Essenz von Maria Galland unterstützt genau diesen natürlichen Prozess mit einem Komplex aus Algen und Phytoextrakt. Phytoextrakt hat die Fähigkeit das Volumen deiner Fettzellen zu minimieren, während die Alge Mikroalge Chlorella vulgaris die Mikrozirkulation fördert. Das Ergebnis? Glatte Haut! Unebenheiten werden ausgeglichen und die Produktion der hautstabilisierenden Stoffe Kollagen und Elastin wird kräftig angekurbelt. Sogar Dehnungsstreifen können so minimiert werden.

2. Olivedas Cell Active Body Serum

Ein weiterer Geheimtipp bei der Hautpflege ist Olivenöl. Die darin enthaltenen ungesättigten Fette sind unseren hauteigenen Fetten nämlich gar nicht mal so unähnlich. Wenn der natürliche Schutzfilm unserer Haut jetzt also irgendwo beschädigt ist, können diese Fette den Defekt beheben und fügen sich ganz natürlich ein. Praktisch ist das vor allem bei Orangenhaut, wo unsere Haut viel Feuchtigkeit und Elastizität benötigt, um Unebenheiten auszugleichen.

Wenn du also Cellulite bekämpfen willst, solltest du auf jeden Fall Produkte mit Olivenöl ausprobieren. Unser Favorit ist das Cell Active Body Serum von Oliveda. Das enthält Olivenblatt-Zellelixier, das unsere Haut strafft und Cellulite minimiert. Einfach morgens oder abends nach dem Duschen sanft einmassieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

3. Celluii Ultra Performance von Payot

Das Einzige, was man bei Cellulite nicht tun sollte, ist … abwarten. Von allein werden die Dellen nämlich mit Sicherheit nicht verschwinden, sondern nur noch schlimmer. Wichtig ist daher, dass du deinen Problemzonen mit Geduld und regelmäßiger Pflege begegnest.

Das französische Label Payot hat mit Celluli Ultra Performance ein besonders pro-aktives Produkt entwickelt, dass fettverbrennende Wirkstoffe enthält und besonders nachhaltig Cellulite bekämpfen soll. Ein Massage-Applikator macht das Auftragen der Creme besonders wirksam, da auch hier durch die mechanische Stimulation der Haut die Fettverbrennung angekurbelt wird. Angenehmer Duft inklusive!

 

Kategorien: