Bitter

Simone Rethel: Späte Reue! Es war so demütigend

Eine Sache bereut Simone Rethel, Witwe von Megastar Johannes Heesters, heute. Das würde sie anders machen.

Simone Rethel
Foto: IMAGO / Future Image
Auf Pinterest merken

Ihr Ehemann Johannes Heesters (†108) blieb der Bühne bis zuletzt treu – doch dieser Umstand sorgte auch für böses Gerede. Und heute denkt selbst Simone Rethel (74) anders über seine Auftritte. Eine späte Reue.

Auch interessant:

Simone Rethel: „Jopie wollte es so“, beteuert sie heute

Wenn Simone Rethel ihren Mann auf die Bühne brachte, wurde von einigen getuschelt: „… wie ein altes Zirkuspferd.“ Noch zwei Monate vor seinem Tod 2011 hatte die Schauspiellegende als Sänger seinen letzten großen Auftritt. „Jopie wollte es so“, beteuert Simone Rethel. Doch was viele nicht wussten: Er war bereits seit 2009 komplett blind.

Simone Rethel: „Es war ein Fehler“

Heute bereut sie, dass sie die Erblindung ihres Mannes lange verschwieg. „Es war ein Fehler“, sagt Simone Rethel. Denn die Folgen waren verletzend: „Viele haben sich lustig gemacht, wenn er auf die Bühne geführt wurde. Das war demütigend."

Für Simone Rethel war das Zugeben des Fehlers nicht leicht. Im Video siehst du noch einmal alles:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.