SommerstrickenStrickanleitung für eine Jacke mit ägyptischem Federmuster

Mit dem ägyptischen Federmuster dieser Jacke sind Sie zu jeder Zeit im Trend! Versuchen Sie sich mit dieser Strickanleitung doch einfach mal an ihr.

Schick und sommerlich: Diese Jacke ist perfekt für laue Sommernächte.
Schick und sommerlich: Diese Jacke ist perfekt für laue Sommernächte.
Foto: DROPS Design A/S

Größe: S - M - L - XL - XXL - XXXL (siehe Maße in der Maßskizze, im PDF der Anleitung unter dem Artikel zu finden!)

Das brauchen Sie für die Jacke:

DROPS FABEL von Garnstudio (gehört zur Garngruppe A):

  • 150-200-200-200-250-250 g Farbe 100, natur
  • 150-150-200-200-200-250 g Farbe 904, lavendel
  • 50-50-50-50-50-50 g Farbe 103, graublau

NADELN:

  • DROPS NADELSPIEL Nr. 3, für den glatt rechts gestrickten Teil
  • DROPS RUNDNADELN Nr. 3, 40 cm Länge und 80 cm Länge, für den glatt rechts gestrickten Teil
  • DROPS NADELSPIEL Nr. 2,5, für das Rippenmuster
  • DROPS RUNDNADEL Nr. 2,5, 80 cm Länge, für das Rippenmuster

Die Angabe der Nadelstärke ist nur eine Orientierungshilfe. Wenn für 10 cm mehr Maschen als in der Maschenprobe angegeben benötigt werden, zu einer dickeren Nadelstärke wechseln. Wenn für 10 cm weniger Maschen als in der Maschenprobe angegeben benötigt werden, zu einer dünneren Nadelstärke wechseln.

  • DROPS PERLMUTTKNOPF, Konkav (weiß) Nr. 521: 6-6-7-7-7-7 Stk

MASCHENPROBE:
24 Maschen in der Breite und 32 Reihen in der Höhe glatt rechts = 10 x 10 cm. 26 Maschen in der Breite und 52 Reihen in der Höhe im Vollpatent mit Zickzackmuster = 10 x 10 cm.

Hinweise zur Anleitung:

DIE NÖTIGEN DIAGRAMME FINDEN SIE IM PDF DER ANLEITUNG UNTER DEM ARTIKEL.

KRAUS RECHTS / KRAUSRIPPEN (in Hin- und Rück-Reihen):
Die Maschen in jeder Reihe rechts stricken.
1 Krausrippe = 2 Reihen kraus rechts = 2 Reihen rechts.

KRAUS RECHTE BLENDE (aufgrund des Patentmusters wie folgt hin- und zurückstricken):
1. REIHE (= Hin-Reihe): rechts stricken.
2. REIHE (= Hin-Reihe): links stricken.
3. REIHE (= Rück-Reihe): links stricken.
4. REIHE (= Rück-Reihe): rechts stricken.

MUSTER:
Siehe Diagramm A.1 und A.2. Das Diagramm für die gewünschte Größe wählen. Zuerst wird Muster A.1A/A.2A gestrickt (= Rippenmuster der Halsblende). Wenn A.A 1 x in der Höhe gestrickt wurde, A.1B/A.2B über A.A stricken. Wenn A.B 1 x in der Höhe gestrickt wurde, A.1C/A.2C über A.B stricken.

STREIFEN:
Wenn im 2-farbigen Vollpatent gestrickt wird, auf der Rundnadel hin und zurück wie folgt stricken: Die 1. Reihe als Hin-Reihe mit Farbe-2 stricken, dann alle Maschen wieder zum anderen Ende der Nadel schieben, sodass die nächste Reihe ebenfalls als Hin-Reihe gestrickt werden kann, und dann diese Hin-Reihe mit Farbe-1 stricken. Wenden, die 1. Rück-Reihe mit Farbe-2 stricken, die Maschen wieder zur anderen Seite der Rundnadel schieben und die nächste Reihe ebenfalls als Rück-Reihe stricken, in Farbe-1. Es wurden nun also 2 Hin-Reihen in jeweils einer Farbe und 2 Rück-Reihen in jeweils einer Farbe gestrickt.
Die Streifen werden im Vollpatent gestrickt, d.h. Farbe-1 = die Rechtsmasche, die in der Hin-Reihe gestrickt wird, Farbe-2 = die Linksmasche, die in der Hin-Reihe gestrickt wird. So abpassen, dass jeder Streifen nach 2 Rück-Reihen endet.
1. STREIFEN: Farbe-1 = lavendel, Farbe-2 = natur. Stricken, bis die Arbeit eine Länge von insgesamt 5 cm an der kürzesten Stelle hat.
2. STREIFEN: Farbe-1 = graulblau, Farbe-2 = natur. Stricken, bis die Arbeit eine Länge von insgesamt 9 cm an der kürzesten Stelle hat.
3. STREIFEN: Farbe-1 = natur, Farbe-2 = lavendel. Stricken, bis A.1c und A.2c 1 x in der Höhe gestrickt wurden.
Die letzte Reihe des Diagramms ist eine Hin-Reihe mit lavendel.
Dann Streifen an der Passe und am Rumpfteil wie folgt stricken (die kraus rechten Blenden wie zuvor stricken):
1. REIHE (= Hin-Reihe): links mit natur.
2. REIHE (= Rück-Reihe): rechts mit lavendel. Alle Maschen wieder zur anderen Seite der Rundnadel schieben, sodass die nächste Reihe ebenfalls als Rück-Reihe gestrickt werden kann.
3. REIHE (= Rück-Reihe): rechts mit natur.
4. REIHE (= Hin-Reihe): links mit lavendel. Alle Maschen wieder zur anderen Seite der Rundnadel schieben, sodass die nächste Reihe ebenfalls als Hin-Reihe gestrickt werden kann.
Die 1. bis 4. Reihe fortlaufend wiederholen.

STRICKTIPP-1:
Wenn Sie nicht ganz sicher sind, in welcher Farbe die nächste Reihe gestrickt werden muss, können Sie stets an der Farbe der Blenden-Maschen erkennen, mit welcher Farbe die vorherige Reihe gestrickt wurde.

STRICKTIPP-2:
Alle genannten Maschenzahlen, die angegeben werden, wenn im Vollpatent gestrickt wird, werden ohne Umschläge gerechnet, da die Umschläge zu den Rechtsmaschen gehören, die Rechtsmasche und der zugehörige Umschlag zählen also als 1 Masche (es sei denn, etwas anderes ist ausdrücklich genannt).

ABNAHMETIPP (gilt für die untere Ärmelmitte):
Je 1 Masche beidseitig des Markierungsfadens wie folgt abnehmen: Stricken bis noch 3 Maschen vor dem Markierungsfaden übrig sind, 2 Maschen links zusammenstricken, 2 Maschen links (der Markierungsfaden sitzt zwischen diesen 2 Maschen), 2 Maschen links verschränkt zusammenstricken (= 2 Maschen abgenommen).

ZUNAHMETIPP-1 (gleichmäßig verteilt):
Um zu berechnen, wie gleichmäßig verteilt zugenommen werden muss, die gesamte Maschenzahl auf der Nadel (z.B. 331 Maschen), abzüglich der Blenden-Maschen (z.B. 10 Maschen, d.h. 331 Maschen minus 10 Maschen = 321 Maschen), durch die Anzahl an Zunahmen, die gemacht werden sollen, teilen (z.B. 4) = 80,25.
In diesem Beispiel zunehmen, indem 1 Umschlag nach ca. jeder 80. Masche gearbeitet wird (nicht bei den Blenden-Maschen zunehmen). In der nächsten Reihe die Umschläge verschränkt stricken, um Löcher zu vermeiden.

ZUNAHMETIPP-2 (gilt für die Seiten des Rumpfteils):
Alle Zunahmen erfolgen in Hin-Reihen! Stricken bis noch 2 Maschen vor dem Markierungsfaden übrig sind, 1 Umschlag, 4 Maschen links (der Markierungsfaden sitzt in der Mitte zwischen diesen 4 Maschen), 1 Umschlag (= 2 Maschen zugenommen). In der nächsten Reihe (Rück-Reihe) die Umschläge rechts verschränkt stricken, um Löcher zu vermeiden. Dann die neuen Maschen in der Hin-Reihe links und in der Rück-Reihe rechts stricken.

KNOPFLÖCHER:
An der rechten Blende (beim Tragen der Jacke) werden Knopflöcher eingearbeitet. Die Hin- Reihe stricken, bis noch 3 Maschen übrig sind, dann wie folgt abnehmen: 1 Umschlag arbeiten, die 2 nächsten Maschen zusammenstricken und die letzte Masche stricken. In der nächsten Reihe (Rück-Reihe) den Umschlag nicht verschränkt stricken, damit ein Loch gebildet wird.
Das erste Knopfloch einarbeiten, wenn das Rippenmuster der Halsblende eine Länge von ca. 1½-2 cm hat. Dann die nächsten 5-5-6-6-6-6 Knopflöcher im Abstand von je ca. 9-9-8-8-8½-9 cm dazwischen einarbeiten.

Und so wird's gemacht:

JACKE - KURZBESCHREIBUNG DER ARBEIT:
Die Halsblende und die Passe werden in Hin- und Rück-Reihen auf der Rundnadel ab dem vorderen Rand gestrickt, von oben nach unten. Die Passe wird im 2-farbigen Vollpatent mit Zickzackmuster gestrickt, dann wird die Arbeit glatt links in Streifen mit 1 Reihe von jeder Farbe gestrickt. Die Passe wird für das Rumpfteil und die Ärmel aufgeteilt. Das Rumpfteil wird in Hin- und Rück-Reihen ab dem vorderen Rand weitergestrickt, von oben nach unten. Die Ärmel werden in Runden auf dem Nadelspiel/der kurzen Rundnadel gestrickt, von oben nach unten.

HALSBLENDE:
Anschlag: 131-143-143-155-155-167 Maschen (einschließlich je 5 Maschen beidseitig für die vorderen Blenden) auf Rundnadel Nr. 2,5 mit natur.
Wie folgt ab der Rück-Reihe stricken: 5 Blenden-Maschen rechts, links stricken, bis noch 5 Maschen und enden mit 5 Blenden-Maschen rechts.
Dann im Muster wie folgt stricken: 5 Blenden-Maschen KRAUS RECHTS – siehe oben, A.1A bis noch 6 Maschen auf der Nadel sind (= insgesamt 10-11-11-12-12-13 Rapporte à 12 Maschen), A.2A (= 1 Maschen) und enden mit 5 Blenden-Maschen kraus rechts – mit den KNOPFLÖCHERN beginnen – siehe oben.
Wenn A.1A und A.2A 1 x in der Höhe gestrickt wurden, die Passe wie nachfolgend beschrieben stricken.

PASSE:
Zu Rundnadel Nr. 3 wechseln. Dann im Muster wie folgt stricken (die erste Reihe ist eine Hin- Reihe mit natur): 5 Maschen KRAUS RECHTE BLENDE – siehe oben, A.1B bis noch 6 Maschen auf der Nadel sind (= insgesamt 10-11-11-12-12-13 Rapporte à 12 Maschen), A.2B (= 1 Masche) und enden mit 5 Maschen KRAUS RECHTE BLENDE.
Alle Maschen wieder ans andere Ende der Rundnadel schieben, sodass die nächste Reihe als Hin-Reihe mit Farbe-1 gestrickt werden kann. STREIFEN, STRICKTIPP-1 und STRICKTIPP-2 lesen und MASCHENPROBE BEACHTEN!
Wenn A.1B und A.2B 1 x in der Höhe gestrickt wurden, sind 251-275-319-347-395-427 Maschen auf der Nadel. Die Arbeit hat eine Länge von ca. 9-9-9-9-11-11 cm ab dem Anschlagrand, gemessen an der vorderen Mitte.
Nun A.1C über A.1B und A.2C über A.2B stricken.
Wenn A.1C und A.2C 1 x in der Höhe gestrickt wurden, sind 331-363-407-443-467-505 Maschen auf der Nadel. Die Arbeit hat eine Länge von ca. 17-17-19-19-21-21 cm ab dem Anschlagrand, gemessen an der vorderen Mitte.
Nun in Rück-Reihen rechts und in Hin-Reihen links stricken (= glatt links), mit je 5 Blenden- Maschen beidseitig wie zuvor und in Streifen wie zuvor.
Bei einer Länge von 19-19-21-21-21-21 cm ab dem Anschlagrand Maschen gleichmäßig verteilt wie folgt zunehmen: 4-4-4-4-8-8 Maschen alle 2 cm insgesamt 1-2-1-1-2-2 x = 335- 371-411-447-483-521 Maschen – ZUNAHMETIPP-1 lesen.
Bei einer Länge von 21-23-24-26-28-30 cm ab dem Anschlagrand (entlang der Blende gemessen) wird die Arbeit für das Rumpfteil und die Ärmel aufgeteilt, wie folgt:
5 Blenden-Maschen wie zuvor, die nächsten 49-53-58-66-72-78 Maschen wie zuvor stricken (= Vorderteil), die nächsten 64-74-84-88-92-98 Maschen für den Ärmel stilllegen, 8 neue Maschen anschlagen (= an der Seite unter dem Arm), die nächsten 99-107-117-129-145-159 Maschen wie zuvor stricken (= Rückenteil), die nächsten 64-74-84-88-92-98 Maschen für den Ärmel stilllegen, 8 neue Maschen anschlagen (= an der Seite unter dem Arm), die nächsten 49-53-58-66-72-78 Maschen wie zuvor stricken und enden mit 5 Blenden-Maschen wie zuvor.
Dann werden Rumpfteil und Ärmel jeweils einzeln weitergestrickt. DIE ARBEIT WIRD NUN AB HIER GEMESSEN!

RUMPFTEIL:
= 223-239-259-287-315-341 Masche. Je 1 Markierungsfaden an beiden Seiten des Rumpfteils anbringen, d.h. jeweils in der Mitte zwischen den 8 Maschen, die unter den Armen angeschlagen wurden. Die Markierungsfäden beim Weiterarbeiten mitführen, sie werden etwas später für die Zunahmen an den Seiten des Rumpfteils benötigt.
Hin und zurück wie zuvor weiterarbeiten, dabei in Rück-Reihen rechts und in Hin-Reihen links stricken, mit je 5 Blenden-Maschen beidseitig und in Streifen.
Bei einer Länge von 2 cm ab der Teilung je 1 Masche beidseitig jedes Markierungsfadens zunehmen – ZUNAHMETIPP-2 lesen (= 4 Maschen zugenommen). In dieser Weise alle 2½-2½-2½-3-3-2½ cm insgesamt 10-10-10-9-9-11 x zunehmen = 263-279-299-323-351-385 Maschen.
Weiterstricken, bis die Arbeit eine Länge von 28-28-29-29-29-29 cm ab der Teilung hat (oder bis zur gewünschten Länge stricken, es fehlen noch ca. 2 cm bis zum fertigen Maß).
1 Rück-Reihe links stricken (die Blenden wie zuvor stricken) und dabei 18-20-18-18-17-19 Maschen gleichmäßig verteilt zunehmen (nicht bei den Blenden zunehmen) = 281-299-317-341-368-404 Maschen. Zur Rundnadel Nr. 2,5 wechseln. Dann im Rippenmuster mit natur wie folgt stricken (die erste Reihe ist eine Hin-Reihe): 5 Blenden-Maschen kraus rechts, * 1 Masche rechts, 2 Maschen links *, von *-* wiederholen bis noch 6 Maschen auf der Nadel sind, 1 Masche rechts und enden mit 5 Blenden-Maschen kraus rechts. In dieser Weise weiter 2 cm im Rippenmuster stricken. Die Maschen locker mustergemäß abketten, d.h. kraus rechte Maschen kraus rechts, rechte Maschen rechts und linke Maschen links abketten. Die Jacke hat eine Länge von ca. 54-56-58-60-62-64 cm ab der Schulter nach unten.

ÄRMEL:
Die 64-74-84-88-92-98 stillgelegten Maschen der einen Seite der Arbeit auf das Nadelspiel oder die kurze Rundnadel Nr. 3 legen und zusätzlich je 1 Masche aus den 8 unter dem Arm angeschlagenen Maschen auffassen = 72-82-92-96-100-106 Maschen.
1 Markierungsfaden in der Mitte zwischen den 8 unter dem Arm angeschlagenen Maschen anbringen. Den Markierungsfaden beim Weiterarbeiten mitführen, er wird etwas später benötigt, wenn an der unteren Ärmelmitte abgenommen wird.
Die Runde am Markierungsfaden beginnen und in Runden links und in Streifen wie zuvor stricken. Bei einer Länge von 2 cm ab der Teilung 2 Maschen an der unteren Ärmelmitte abnehmen – ABNAHMETIPP lesen. In dieser Weise alle 4-2½-2-1½-1½-1½ cm insgesamt 9-13- 17-18-19-21 x abnehmen = 54-56-58-60-62-64 Maschen.
Weiterstricken, bis die Arbeit eine Länge von 41-40-39-38-36-34 cm ab der Teilung hat (oder bis zur gewünschten Länge stricken, es fehlen noch 2 cm bis zum fertigen Maß. BITTE BEACHTEN: Die kürzeren Maße bei den größeren Größen werden durch einen breiteren Halsausschnitt und eine längere Passe ausgeglichen).
1 Runde rechts stricken und dabei 0-1-2-0-1-2 Maschen gleichmäßig verteilt zunehmen = 54-57-60-60-63-66 Maschen. Zu Nadelspiel Nr. 2,5 wechseln. 2 cm in Runden im Rippenmuster mit natur stricken (= 1 Masche rechts / 2 Maschen links). Die Maschen locker abketten, wie sie erscheinen, d.h. rechte Maschen rechts und linke Maschen links abketten. Der Ärmel hat eine Länge von ca. 43-42-41-40-38-36 cm ab der Teilung. Den 2. Ärmel ebenso stricken.

FERTIGSTELLEN:
Die Knöpfe an die linke Blende nähen.

Hier gibt es die Anleitung mit Diagrammen als PDF zum Download.

Kategorien: