Schrauben Sie die Kalorienzufuhr herunter

schrauben sie die kalorienzufuhr herunter

Fasten-Special: Fastenplan

Leichter gelingt der Einstieg ins Fasten, wenn Sie bereits drei Tage früher fleischlos essen, auf Süßes verzichten und Tee statt Kaffee trinken. Am Ende der Fastenwoche gilt es, den Körper langsam auf das Ende des Nichts-Essen vorzubereiten. SHAPE präsentiert Ihnen detaillierte Pläne für die Entlastungsphase und die Aufbauphase.

Der Entlastungstag - Tag eins

In dieser Phase stimmen Sie Ihren Körper auf die bevorstehende Fastenperiode ein, indem Sie die Kalorienzufuhr herunterschrauben.

Nach dem Aufstehen: 125 Milliliter Sauerkrautsaft, Molke oder Buttermilch trinken

Frühstück: Drei Esslöffel Haferflocken in Milch mit einer Frucht und Walnüssen, zwei Tassen Tee mit Zitrone

Vormittags: mindestens zwei Gläser Mineralwasser

Mittags: ein Teller mit Rohkost (Blattsalate, Gurken- und Tomatenscheiben, geraspelte Karotten, Weißkraut etc.) mit einem leichten Dressing (ein Esslöffel Öl, Saft von 1/2 Zitrone, Salz, Pfeffer, Kräuter). Dazu ein Tasse gegarten Vollkornreis, Mineralwasser

Nachmittags: mindestens zwei Gläser Mineralwasser sowie zwei Tassen Kräutertee

Abends: Pellkartoffeln mit Hefeflocken (Reformhaus) gewürzt. Dazu gedünstetes Gemüse, in zwei Teelöffel Öl geschwenkt, Mineralwasser oder Kräutertee

Vor dem Schlafen: eine Tasse Beruhigungstee aus Baldrian, Melisse oder Johanniskraut

Die Aufbautage - Tag fünf, sechs, sieben

In dieser dreitägigen Phase bereiten Sie Ihren Organismus ganz behutsam auf das Ende der Fastenzeit vor. Wichtig: langsam essen, gut kauen.

Tagesplan - Tag fünfNach dem Aufstehen: sechs eingeweichte Backpflaumen essen, Einweichwasser trinken

Frühstück: ein Apfel, eine trockene Semmel mit wenig Butter, dazu Magerquark mit Honig oder Kräutern, etwas Hüttenkäse und Tee

Vormittags: 1/2 Glas Brottrunk (Reformhaus) mit etwas Wasser vermischt trinken

Eine Stunde vor Mittagessen: ein Teelöffel Heilerde ultrafein in ein Glas Wasser aufgelöst trinken

Mittags: ein Teller Basenbrühe mit trockener Semmel, Kräutertee

Abends: wie Frühstück

Vor dem Schlafen: eine Tasse Beruhigungstee aus Baldrian, Melisse oder Johanniskraut

Tagesplan - Tag sechsNach dem Aufstehen: wie Tag fünf

Frühstück: ein Apfel, eine Vollkornsemmel mit etwas Butter oder Quark, dazu magerer Käse oder Kräuterquark oder ein weich gekochtes Ei

Vormittags: wie Tag fünf

Eine Stunde vor Mittagessen: wie Tag fünf

Mittags: ein kleiner gemischter Salat, gedünstetes Gemüse, Pellkartoffeln oder Vollwert-Reis

Abends: eine Vollkorn-Semmel mit Kräuterquark oder magerem Käse, dazu Kräutertee mit Honig

Vor dem Schlafen: wie Tag fünf

Tagesplan - Tag siebenNach dem Aufstehen: wie Tag fünf

Frühstück: ein Glas Multivitaminsaft, zwei Scheiben Leinsamenbrot, Butter, Marmelade oder Honig beziehungsweise Schinken, Käse oder Ei, Kräutertee

Vormittags: wie Tag fünf

Eine Stunde vor Mittagessen: wie Tag fünf

Mittags: eine kleiner gemischter Salat, gedünstetes Gemüse, Pellkartoffeln oder Vollwert-Reis, Fisch oder mageres Fleisch (gedünstet)

Abends: zwei Scheiben Leinsamenbrot, wenig Butter, Kräuterquark, fettarmer Käse oder Putenwurst, eine Tomate

Vor dem Schlafen: wie Tag fünf