Peinliche Sex-Momente20 gnadenlos ehrliche Wahrheiten über Sex

ww sex
Sex ist nicht immer sexy.
Foto: iStock

Auf unsere Liste mit gnadenlos ehrlich-humorvollen Blow-Job-Gedanken, folgt nun das nächste Outing: Sex-Momente, die jedem mal passieren.

 

Das ABC der peinlichsten Sex-Momente

Es ist eben nicht alles so schön, sexy und perfekt, wie es in Hollywood-Filmen dargestellt wird. Es gibt zahlreiche Dinge, die vor, während oder nach dem Sex passieren, die einfach nur peinlich sind, ausversehen passieren oder schief gelaufen sind.

Dinge eben, die man totschweigt. Die man sofort verdrängt. Und über die man nicht spricht. Eigentlich. Wir sprechen auch nicht darüber. Wir schreiben sie direkt auf:

1. Ausziehen, sich gegenseitig

Sich selbst sexy zu entkleiden ist schon kompliziert genug. Aber den anderen auszuziehen, kann fast noch desaströser sein: Begonnen mit dem komplizierten Gürtel bis zu den Socken oder (zu) kleinen Hemdknöpfen…

2. Rasieren, vergessen dass man es vergessen hat

Dieser Augenblick, wenn man einfach nicht daran gedacht hat und dann ist es ‚zu spät‘.

3. Der Crash, zwischen Penis und Becken

Der Moment, wenn der Penis aus der Vagina flutscht und gegen das Becken der Frau stößt. Oder der Penis nicht auf Anhieb ‚trifft‘. Eigentlich ja kein Drama. Aber eben nur eigentlich.

4. Flatulenzen, die vaginalen

‚Flatus vaginalis‘ heißt der Luftaustritt aus der Vagina. Und dass das völlig natürlich ist, wissen wir auch alle. Und dennoch: Es ist irgendwie unangenehm. Wie alles, was sich anhört wie Blähungen. Es ist einfach unnsexy – gerade beim Sex.

5. Schmerzen zufügen, ausversehen

Man tut ihm ausversehen zu sehr weh. Vielleicht hat man seinen Penis etwas zu hart angepackt. Oder ihn gekratzt. Oder zu fest gebissen. Kann ja alles sexy sein. Wenn das Wörtchen ‚zu‘ nicht wäre…

6. Schmerzen zugefügt bekommen, unwissentlich

Wenn er zu heftig zugestoßen hat. Vor allem bei Doggy. Das kann weh tun.

7. Sich wehtun, gegenseitig und ausversehen

Zum Beispiel beim Hinfallen. Da rutscht man mal doof ab. Und stürzt. Oder fällt vom Bett (oder Tisch) runter. Oder man stößt sich ausversehen die Köpfe aneinander. Peinlich. Aber passiert. Doof.

8. Wadenkrampf, der plötzliche

Sex ist eben doch anstrengend (wenn man ihn richtig macht). Jeder hatte schon mal einen verflixten Wadenkrampf beim Sex bekommen – und man kann ihn (je nach Schmerzensgrad) nicht einmal locker überspielen…

9. Schweiß, zu viel

Wenn man richtig wilden Sex hat und man richtig schwitzt, und dieser Tropfen seines Schweißes auf sie herabfällt.

10. Küssen, das unkoordinierte

Wenn der eine den anderen gerade küssen will und der andere es zu spät bemerkt. Oder gerade anderes im Sinn hatte. Oder man einfach nur daneben küsst. Oder man hat mit dem Kuss einfach grad nicht gerechnet: Er wird zu feucht oder zu trocken. Irgendwas ist ja immer…

11. Kein Orgasmus

Ist kein Drama, das wissen wir. Alles normal und völlig natürlich, klar. Und dennoch: Dieser Bruchteil des Gedankens, ob es doch einen anderen Grund dafür gibt, als eine Laune der Natur…

12. Dirty Talk

Kann sexy sein – oder eben unglaublich peinlich. Nämlich dann, wenn einem nichts einfällt.

13. Geräusche, im Hintergrund

Es ist ruhig, bis auf das gelegentliche Stöhnen hört man nichts. Und dann das: Die Spülmaschine fängt zu Piepen an, das Bett quietscht…

14. Haare, im Weg

Offene Haare können sehr sexy sein. Und sehr lästig. Vor allem wenn sie im Weg sind. Zum Beispiel im Mund. Oder beim Küssen im Weg. Einfach überall da, wo sie gerade nicht hingehören!

15. Pinkeln, ganz dringend

Wenn man so richtig in Fahrt ist und mitten drin merkt, dass man auf’s Klo muss und nur noch daran denken kann.

16. Gedanken, die abschweifenden

Bei der Missionarstellung hatte man vielleicht schon mal den Gedanken „Irgendwie sieht er aus dieser Perspektive seltsam aus...“ Oder man muss plötzlich an den nächsten Einkauf denken.

17. Sperma, unglücklich gelandetes

Man stellt es sich so sexy vor, wie in Pornos oder so sauber und rein wie in Hollywood-Filmen. Und dann passiert es doch schon mal, dass es in den Haaren, auf dem Kissen oder im Auge landet…

18. Fleck, der nasse

Nach dem Sex steht man auf und sieht diesen Fleck auf dem Laken. Von mir? Von ihm? Er ist einfach da.

19. Sperma, das fließende

Wenn der Mann ohne Kondom in die Vagina spritzt, fließt es auch schon mal nach Stunden noch heraus. Es kommt immer drauf an wie viel es ist und wie tief er abgespritzt hat. Fakt ist: Früher oder später landet wenigstens ein Teil dann doch im Hösschen…

20. Alkohol, zu viel

Wenn man (zu) viel trinkt, kann man schon mal scharf werden. So scharf, dass man sofort nach Hause will, den liebsten ins Bett zerren, ihn auf dem Weg schon heiß machen und verführen…und dann ist man zu Hause, liegt im Bett und: schläft ein.

Und was hilft nun gegen diese – teilweise immer mal wiederkehrenden – Sex'pännchen'? Richtig: Ignorieren. Oder weglachen – Humor ist eben das beste Heilmittel…

Kategorien: