KörperpflegeBody Butter-Test - Unsere Lieblinge für weiche Haut

Egal ob du zu trockener Haut neigst, zu lange in der Sonne gebadet hast oder dich frisch rasiert hast – Body Butter ist ein Muss! Welche die Lieblinge der Wunderweib-Redaktion sind, erfährst du hier in unserem großen Body Butter-Test!

Body Butter Test
Jede Haut braucht eine ganz eigene Pflege - hier zeigen wir dir unsere liebste Body Butter
Foto: Wunderweib
Inhalt
  1. Worauf wir im Body Butter Test besonders viel Wert legen:
  2. Steffis Liebling für trockene Haut: Nutri Body Butter von Vandini
  3. Janna mag's fruchtig: Erdbeer-Body Butter von The Body Shop
  4. Die beste Body Butter für Männer: Nils' Favorit
  5. Julias Allzweckwaffe: Bodybutter mit Manuka-Honig
  6. Body Butter ohne Plastik: Lou schwört auf Drachenfrucht und weißen Tee
  7. Body Butter mit Sheabutter selber machen: So geht's
 

Worauf wir im Body Butter Test besonders viel Wert legen:

  • Wie schnell zieht die Körperbutter ein?
  • Was sind die Inhaltsstoffe?
  • Wie ist der Duft?
  • Wie fühlt sich die Haut nach dem Auftragen an und wie lange hält die pflegende Wirkung an?

Weil jede Haut einzigartig ist und ganz spezielle Pflege benötigt, hat sich bei uns in der Redaktion schnell gezeigt: Es gibt nicht DIE einzig wahre Body Butter. Deswegen zeigen wir dir hier unsere Lieblinge und was jede Body Butter so besonders macht.

 

Steffis Liebling für trockene Haut: Nutri Body Butter von Vandini

Eine Body Butter gehört – gerade in den kalten Wintermonaten – schon lange zu meinem täglichen Pflegeritual am Morgen dazu. Denn Heizungsluft und der ständige Wechsel zwischen kalt und warm, sorgen für juckende, roter Haut an Waden und Unterarmen. Mich hat besonders die Nutri Body Butter von Vandini überzeugt. Dass diese Marke für zertifizierte Naturkosmetik steht, hat mich als Naturkosmetik-Fan dabei doppelt gefreut. Der einzige Wermutstropfen: Der Tiegel mit circa 200 Milliliter Creme ist eine herkömmliche Plastikdose. Das geht heutzutage selbst im unteren Preissegment deutlich nachhaltiger.

Ich liebe an dieser Körperbutter vor allem den zarten, blumigen Duft nach Pfingstrosenblüte. Frisch eingecremt kann ich mich sofort anziehen, denn die reichhaltige Body Butter zieht superschnell ein und hinterlässt wirklich keinerlei störenden Fettfilm unter meinem T-Shirt. Selbst abends treten weder Juckreiz noch Rötungen auf, was wohl an dem wertvollen Arganöl und der reichhaltigen Sheabutter liegen muss. Das Naturprodukt frei von Mineralölen, Silikonen und Parabene ist – diese umstrittenen Inhaltsstoffe braucht nun wirklich niemand auf der eigenen Haut. Genauso wichtig wie die Verträglichkeit der Creme ist mir auch eine nachhaltige und umweltfreundliche Produktion. Und auch in diesem Punkt überzeugt mich das Produkt auf ganzer Linie, denn es ist 100 Prozent tierversuchsfrei, vegan und 'Made in Germany'.

Unsere Test-Kriterien auf einen Blick:

  • Einwirkzeit und Konsistenz: Schnell, denn die Body Butter ist relativ weich
  • Inhaltsstoffe: komplett natürlich, Arganöl, Sheabutter, tierversuchsfrei und vegan
  • Duft: zart und blumig
  • Hautgefühl und Wirkung: selbst nach 24 Stunden ist die Haut noch gepflegt und wird mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt
 

Janna mag's fruchtig: Erdbeer-Body Butter von The Body Shop

Wenn es um Fruchtdüfte wie Erdbeere geht, scheiden sich dich Geister bei uns in der Redaktion – doch ich liebe ihn und rieche, nachdem ich mich mit der Körpercreme von The Body Shop eingecremt habe, den ganzen Tag wie ein leckerer Erdbeer-Milchshake. Für alle, die andere Gerüche bevorzugen, gibt es zum Glück aber zahlreiche Duftvariationen. Die Textur ist nicht allzu fest, sondern eher cremig, was das Auftragen sehr einfach macht – und meine Haut dank toller Zutaten wie Shea- und Kakaobutter wunderbar weich. Das einzige Manko: Die Creme ist relativ teuer. Dafür bekommst du aber ein Produkt, das nicht an Tieren getestet wird und bei dem nicht nur der Geruch, sondern auch die schöne Verpackung jeden Tag gute Laune macht!

Selbst nach einem ganzen Tag spüre ich den pflegenden Creme-Film noch auf der Haut und der leichte Erdbeerduft begleitet mich auf Schritt und Tritt. Parfum und sonstige Bodysprays sind damit total überflüssig.

Unsere Test-Kriterien auf einen Blick:

  • Einwirkzeit und Konsistenz: Schnell, festere Konsistenz
  • Inhaltsstoffe: Tierversuchsfrei mit Shea- und Kakaobutter
  • Duft: fruchtig nach Erdbeere
  • Hautgefühl und Wirkung: seidig weiche Haut, selbst nach 24 Stunden noch und der Duft bleibt lange erhalten
 

Die beste Body Butter für Männer: Nils' Favorit

Obwohl ich in der Regel kein großer Fan von Körper.Lotionen bin, da diese oftmals einen klebrigen Film auf der Haut hinterlassen und mir zu stark riechen, kann ich mittlerweile nicht mehr auf die Magnesium Body Butter von BetterYou verzichten. Ich mag die schlichte Aufmachung der Verpackung und den hohen Magnesium-Gehalt - immerhin ist Magnesium ein echtes Wundermittel, wenn es um Hautkrankheiten geht. Die cremige Konsistenz der Körperbutter erfordert zwar ein bisschen rumprobieren, was die Menge angeht, aber ich habe schnell gemerkt, dass schon eine kleine Handvoll reicht, um sich damit einzucremen.

Das Ergebnis begeistert! Die Creme zieht extrem schnell ein und hinterlässt keinen klebrigen Film auf der Haut. Direkt nach der Anwendung ist die Haut super weich und rote Stellen sind nach kürzester Zeit verschwunden. Und ein ziemlich cooler Nebeneffekt für jeden Sportler: Da die Creme Magnesium enthält und der Körper diesen Wirkstoff auch über die Haut gut aufnehmen kann, sind Muskelkater und Wadenkrämpfe dank regelmäßigem Eincremen ab sofort Geschichte.

Unsere Test-Kriterien auf einen Blick:

  • Einwirkzeit und Konsistenz: Schnell, zähe Konsitenz
  • Inhaltsstoffe: Magnesium, Kokosöl und Kakaobutter
  • Duft: relativ neutral
  • Hautgefühl und Wirkung: gerötete Stellen verschwinden sofort und nachhaltig, man braucht sehr wenig Produkt zum Eincremen
 

Julias Allzweckwaffe: Bodybutter mit Manuka-Honig

Die Manuka Honey Body Butter ist definitiv etwas für diejenigen, die wohlig-warme, sinnliche Düfte mögen – mich! Den ganzen Tag über umgibt mich ein leckerer, dezenter Honigduft, das Parfüm kann ich mir in diesen Tagen sogar sparen. Da meine Haut eher trocken, sehr empfindlich und sensibel ist, schwöre ich schon lange auf Aloe Vera (am liebsten direkt aus der Pflanze) oder Shea Butter - umso schöner, wenn all diese Inhaltsstoffe in einem Produkt vereint sind und mich durch den Winter bringen! Viele Bodybutter-Produkte lassen sich oft eher schwer verteilen und müssen erst einmal ein wenig in den Händen erwärmt werden, diese nicht! Die Konsistenz ist perfekt leicht und cremig, ohne dass man dabei das Gefühl hat, „nur“ eine Body Lotion aufgetragen zu haben. Apropos auftragen: den „morgens-eincremen-und-dann-eine-Jeans-anziehen“-Test hat die Body Butter auch bestanden, sie zieht wunderbar schnell ein!

Die Mischung aus Manuka-Honig, Aloe Vera, Sheabutter und Jojoba-Öl ist der perfekte Mix für jeden Hauttypen. Vitamin E versorgt den Körper mit wertvollen Nährstoffen und tierversuchsfrei sind die Produkte von Dr. Organic auch noch – von mir also eine klare Empfehlung!

Unsere Test-Kriterien auf einen Blick:

  • Einwirkzeit und Konsistenz: Kurze Einwirkzeit dank leichter und cremiger Konsistenz
  • Inhaltsstoffe: Manuka Honig, Aloe Vera, Sheabutter, Jojoba- und Sonnenblumenöl, komplett tierversuchsfrei
  • Duft: dezenter Honigduft
  • Hautgefühl und Wirkung: fühlt sich an wie Bodylotion, zieht schnell ein und versorgt die Haut langfristig mit Feuchtigkeit
 

Body Butter ohne Plastik: Lou schwört auf Drachenfrucht und weißen Tee

Dieser Duft nach frischer Frucht und Tee - ich liebe es! Meine absolute Lieblings-Körperbutter ist die Greenland Fruit Emotions Body Butter mit Drachenfrucht und weißem Tee. Seit dem ersten Benutzen hat die Pflege einen festen Platz in meinem Badezimmer. Die Butter ist reichhaltig und spendet wirklich sehr lange Feuchtigkeit. Das ist mir sehr wichtig, weil ich zu sehr trockener Haut neige - vor allem, wenn ich zu lange in der Sonne war oder mir frisch die Beine rasiert habe. Die Körperbutter hat eine sehr angenehme Konsistenz - nicht zu weich und nicht zu fest, das erleichtert das Auftragen enorm. Allerdings muss ich dazu sagen, dass die Butter einen Augenblick braucht um in die Haut einzuziehen. Beim Auftragen entsteht ein leichter weißer Film, der aber nach ca. zwei bis drei Minuten verschwindet, wenn die Creme eingezogen ist.

Die Body Butter von Greenland überzeugt mich aber nicht nur im Praxis-Test. Ich liebe sie vor allem, weil sie komplett veggie und völlig frei von Parabenen ist. Auch die Verpackung aus Aluminium sieht total schön aus und macht sich ganz gut im Schrank.

Unsere Test-Kriterien auf einen Blick:

  • Einwirkzeit und Konsistenz: weiche Konsitenz, zieht allerdings relativ langsam ein
  • Inhaltsstoffe: Veggie, Sheabutter, Bienenwachs, Kakaobutter, Sonnenblumenöl, Drachenfrucht und weißer Tee
  • Duft: fruchtig-frisch
  • Hautgefühl und Wirkung: spendet sehr lange Feuchtigkeit, auch an trockenen Stellen wie Ellenbogen und Knien
 

Body Butter mit Sheabutter selber machen: So geht's

Wenn du ganz genau wissen willst, was in deiner Körperbutter drin steckt, hilft nur selber machen! Perfekt für jeden Hauttypen eignet sich Sheabutter als Grundlage. Besonders reine Sheabutter bekommst du zum beispiel bei Dudu-Shea, das ist auch die Butter die wir zum Selbermachen verwendet haben.

Was du sonst noch brauchst:

Und so geht's:

  1. Wasserbad bei niedriger Temperatur erhitzen und darin Shea- und Kakaobutter schmelzen, anschließend mit Kokosöl vermischen
  2. Zutaten abkühlen und fest werden lassen
  3. Mandelöl und das ätherische Öl hinzugeben. 
  4. Mit dem sauberen (!) Handrührgerät alles so lange aufschlagen, bis eine fluffige Creme entstanden ist
  5. Alles in die saubere und ausgekochte Cremedose füllen und fertig!

Die Bodybutter hält sich ca. vier bis acht Wochen, wenn du sie im Kühlschrank lagerst.

Kategorien: